Hessen Polizei nimmt Priester wegen Missbrauchs fest

In Nordhessen wurde ein katholischer Pfarrer festgenommen. Er wird beschuldigt, über Jahre hinweg Kinder missbraucht zu haben. Der 49-Jährige betreute die Ministranten in der Gemeinde. Er soll sich an 30 von ihnen vergangen haben.


Kassel - In den Jahren 1994 bis 2001 soll der katholische Priester in seiner Kirchengemeinde in Fritzlar Ministranten missbraucht haben. Insgesamt gebe es mehr als 30 Opfer, teilte die Staatsanwaltschaft in Kassel mit.

Die Kriminalpolizei hatte bei Durchsuchungen umfangreiches Beweismaterial gefunden, mit der sich die Schuld des Geistlichen belegen lässt. "Es handelt sich um Bilder in digitaler Form", sagte Oberstaatsanwalt Manfred Jung. Der Pfarrer hat bei der Vernehmung durch die Haftrichterin ein Geständnis abgelegt.

Der 49-Jährige hatte nicht nur Ministranten betreut, sondern arbeitete auch als Religionslehrer an der katholischen Ursulinenschule, an der rund 1100 Schüler unterrichtet werden. Bislang wurden dort aber keine sexuellen Übergriffe bekannt.

Papst Benedikt XVI. hatte am Freitag die Opfer der zahlreichen Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche um Vergebung gebeten. Er sagte, dass die Kirche alles nur Mögliche tun werde, um Kinder in Zukunft zu schützen.

tro/apn

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.