Häusliche Gewalt Polizei nimmt Hope Solo fest

Eine Party im Haus von Hope Solo ist wohl außer Kontrolle geraten. Die US-Torhüterin soll ihre Schwester und ihren Neffen angegriffen haben. Sie wurde festgenommen und sitzt nun im Gefängnis.

AFP

Kirkland - Die Torhüterin der US-Fußballnationalmannschaft, Hope Solo, ist festgenommen worden. Polizeiangaben zufolge sitzt die 32-Jährige seit Samstagmorgen im Gefängnis - ohne Chance, gegen eine Kaution freizukommen. Solo wird vorgeworfen, ihre erwachsene Schwester und ihren 17-jährigen Neffen angegriffen zu haben.

Offenbar war eine Party im Haus von Solo in Kirkland im US-Bundesstaat Washington außer Kontrolle geraten. Um kurz nach Mitternacht sei bei der Polizei der Notruf eines Mannes eingegangen, berichtet die Zeitung "Seattle Times" und beruft sich dabei auf Polizeiangaben. Als die Beamten beim Haus ankamen, habe Solo "betrunken und verärgert" gewirkt. Ihre Schwester und ihr Neffe seien sichtbar verletzt gewesen.

Dem Bericht zufolge soll die Sportlerin am kommenden Montag vor Gericht erscheinen. Ein genauer Zeitpunkt steht demnach noch nicht fest.

Solo ist eine der besten Torhüterinnen der Welt, mit der US-Mannschaft gewann sie zweimal die Goldmedaille bei Olympischen Spielen. Sie steht bei dem Verein Seattle Reign FC unter Vertrag. Vertreter beider Teams gaben an, von der Festnahme Solos zu wissen. Sie wollten jedoch keine weiteren Angaben machen.

Solo hat in der Vergangenheit nicht nur als Sportlerin Aufsehen erregt. Sie nahm an der US-Tanzshow "Dancing with the Stars" teil und war häufig mit mehr oder weniger lasziven Fotos in der Presse zu sehen. 2012 heiratete sie den ehemaligen Football-Profi Jerramy Stevens und veröffentlichte ihre Autobiografie "Mein Leben als Hope Solo".

aar/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.