Angriff mit Messer Polizei erschießt Mann in Hürth

In Hürth bei Köln hat die Polizei einen Mann erschossen, der mit einem Messer auf die Beamten losgegangen sein soll. Zuvor hatte der Angreifer offenbar eine Frau verletzt.


Hürth - Polizisten haben in Hürth einen Mann getötet, der die Beamten mit einem Messer angegriffen haben soll. Wie die Polizei in Köln mitteilte, war sie am Donnerstagabend wegen eines Falles von häuslicher Gewalt gerufen worden. Am Einsatzort im Stadtteil Kendenich soll dann ein Mann auf die Ordnungshüter losgegangen sein. Weitere Details nannte die Polizei bislang nicht.

Laut "Kölner Stadt-Anzeiger" hatte es zuvor einen Streit zwischen dem späteren Opfer und einer Frau gegeben. Dabei habe der Mann sie mit einer Machete verletzt. Als die Polizei bei dem Mietshaus eintraf, sei die Lage eskaliert.

Von einer oder mehreren Polizeikugeln getroffen sei der Mann im Hausflur zusammengebrochen und an Ort und Stelle gestorben, berichtet das Blatt. Die Frau habe schwere Schnittverletzungen an Oberkörper und Hals erlitten. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

rls/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.