Indien: Sechsjährige vergewaltigt und auf Straße geworfen

Eine erneute Vergewaltigung schockiert Indien: Opfer des Verbrechens ist ein erst sechs Jahre altes Mädchen. Das Kind wurde brutal zugerichtet am Straßenrand in einem Vorort Neu-Delhis gefunden.

Neu-Delhi - In Indien ist ein sechs Jahre altes Mädchen entführt, vergewaltigt und dann wie Müll weggeworfen worden. Ein Passant entdeckte das Kind, das aus einem Vorort der Hauptstadt Neu-Delhi stammt, am vergangenen Sonntagabend. Die Sechsjährige lag schreiend in einer Blutlache am Rand einer Straße.

Das Verbrechen wurde erst jetzt bekannt, nachdem lokale Medien darüber am Freitag berichteten. Die Zeitung "Times of India" meldete, dass das Mädchen möglicherweise von mehr als einem Täter vergewaltigt wurde. Zuletzt war das Kind demnach in Begleitung eines Mannes Anfang 20 gesehen worden. Die Polizei suche nun intensiv nach diesem Mann.

"Medizinische Untersuchungen haben eine Vergewaltigung bestätigt. Das Mädchen erholt sich in einem Krankenhaus", sagte ein Polizeivertreter. Die Sechsjährige sei traumatisiert und nicht in der Lage, exakte Hinweise zu geben. Laut "Times of India" war der Zustand der Sechsjährigen kritisch, als sie in das Hospital eingeliefert wurde. Ihre Verletzungen im Genitalbereich hätten eine Notoperation erfordert, sagte ein Arzt dem Blatt.

Erst im Januar hatte der Fall einer Siebenjährigen für Entsetzen gesorgt. Das Mädchen soll auf einer Schultoilette vergewaltigt worden sein.

Seit der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau im Dezember wird in Indien viel breiter über Sexualstraftaten berichtet als zuvor. Der Fall hatte weltweit Schlagzeilen gemacht und eine gesellschaftliche Debatte in Indien ausgelöst. Fünf Männer sind vor einem Schnellgericht unter anderem wegen Vergewaltigung und Mordes an der 23-Jährigen angeklagt. Ihnen droht die Todesstrafe. Ein sechster Verdächtiger ist erst 17 Jahre alt und soll vor ein Jugendgericht gestellt werden.

In Indien wurden laut "Hindustan Times" im Jahr 2011 mehr als 24.000 Fälle von Vergewaltigung registriert. Frauenrechtlerinnen zufolge ist die Dunkelziffer aber extrem hoch, weil Vergewaltigungsopfer oft sozial stigmatisiert werden und die Übergriffe deshalb nicht melden. Am Donnerstag hatte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch eine Studie vorgestellt, wonach auch missbrauchte Kinder in Indien kaum Hilfe von Ärzten und Polizisten erfahren.

wit/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Indien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Fläche: 3.166.414 km²

Bevölkerung: 1213,370 Mio.

Hauptstadt: Neu-Delhi

Staatsoberhaupt:
Pranab Mukherjee

Regierungschef: Manmohan Singh

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Indien-Reiseseite