Fall Inga Maria Hauser Mord vor 30 Jahren - zwei Verdächtige festgenommen

Vor 30 Jahren wurde die deutsche Backpackerin Inga Maria Hauser in Nordirland vergewaltigt und ermordet. Jetzt könnte der Fall doch noch gelöst werden.

Inga Maria Hauser
AP/ PSNI

Inga Maria Hauser


Am 6. April 1988 setzte Inga Maria Hauser mit einer Fähre von Schottland nach Irland über, wenig später wurde die 18-jährige Münchnerin brutal vergewaltigt und ermordet. Zwei Wochen später wurde ihre Leiche in einem abgelegenen Waldstück im County Antrim gefunden - vom Täter fehlte damals jede Spur.

Doch jetzt könnte der Fall doch noch gelöst werden: Die Polizei nahm am Montag zwei Verdächtige in Loughguile, County Antrim, fest. Laut BBC handelt es sich dabei um zwei Männer im Alter von 58 und 61 Jahren.

Anfang April, als sich der Mord zum 30. Mal jährte, hatte die örtliche Polizei mögliche Zeugen nochmals dazu aufgerufen, sich bei der Kriminalpolizei zu melden - und daraufhin mehr als 30 Anrufe erhalten. Am 1. Mai habe die Polizei zudem die Ergebnisse neuer DNA-Tests im Fall Hauser erhalten, berichtet die BBC.

Da sich die Testverfahren stetig weiterentwickeln, habe man weitere Tests unternommen, erklärte ein Polizeisprecher.

ene

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.