Video aus Irland Senior vertreibt drei Räuber aus Wettbüro

"Denis ist ein absoluter Held": Ein über 80 Jahre alter Mann stellte sich in Irland drei bewaffneten Räubern entgegen - erfolgreich. Sein Vorgehen ist trotzdem nicht zur Nachahmung empfohlen.

Bar One Racing

Ist er 83, 84 oder doch schon 85 Jahre alt? Dazu gibt es widersprüchliche Angaben. Klar ist: Denis O'Connor darf man, ohne unverschämt zu sein, als alten Mann bezeichnen - umso erstaunlicher ist sein zupackendes Handeln. Er soll gleich drei bewaffnete Räuber in die Flucht geschlagen haben, wie zahlreiche Medien berichteten, darunter "The Irish Times" und die BBC.

O'Connor saß demnach am Samstagabend in einem Wettbüro in Glanmire in Cork, als drei junge Männer, bewaffnet mit Hämmern und offenbar einer Schrotflinte den Raum betraten. Videoaufnahmen zeigen, wie der Senior dem Mann hinter dem Tresen zu Hilfe kommt und sich dabei augenscheinlich auch nicht davon beeindrucken lässt, dass er mit der Waffe bedroht wird. Einen der Angreifer packt O'Connor sogar und leistet sich eine Rangelei mit ihm.

Die drei Kriminellen sind davon offenbar so überrumpelt, dass sie die Flucht ergreifen. Damit beeindruckte O'Connor nicht nur Tim Murphy, den Manager des Wettbüros: "Denis ist ein absoluter Held. Als ich gesehen habe, wie er es mit einem von ihnen aufgenommen hat, hat er mich total inspiriert", sagte er der "Irish Times".

"Manchmal kann man einfach dasitzen und nichts tun oder gegen solche Leute aufstehen und das war, was ich getan habe", sagte O'Connor der "Irish Sun".

Die Ermittler warnen unterdessen davor, es dem Senior nachzumachen: "Es ist gut zu sehen, dass der Raub verhindert wurde, aber die Konsequenzen hätten deutlich schlimmer sein können", wird Polizist Mick Comyns in der "Irish Times" zitiert.

bbr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.