Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nudelrestaurant in Japan: Streit um Stuhl endet tödlich

Er wollte sich auf einen Stuhl setzen, auf den ein anderer Mann seine Füße gelegt hatte: In Japan ist ein 49-Jähriger bei einer Schlägerei in einem Nudelrestaurant getötet worden. Der Täter soll anschließend in Ruhe seine Suppe bestellt haben.

Hamburg - In einem Tokioter Nudelrestaurant soll ein 37-Jähriger einen anderen Gast im Streit um einen Stuhl getötet haben. Der mutmaßliche Täter habe seinen Kontrahenten zu Boden geworfen und dann mit Tritten so schwer verletzt, dass der 49-Jährige zwei Tage später in einem Krankenhaus starb. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf einen Polizeisprecher.

Laut den Behörden gerieten die beiden Männer aneinander, weil das spätere Opfer sich auf einen Stuhl setzen wollte, auf den der 37-Jährige seine Füße abgelegt hatte.

Japanischen Medienberichten zufolge bestellte sich der mutmaßliche Täter nach dem Angriff in aller Ruhe eine Suppe. "Ich werde auf jeden Fall ins Gefängnis wandern. Das wird meine letztes Mahl in Freiheit sein", sagte der 120 Kilogramm schwere Mann laut Zeugen kurz vor seiner Festnahme.

hut/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: