Öffentlichkeitsfahndung Polizei sucht Mann wegen Kindesmissbrauchs

Er soll zwei Jungen mehrfach schwer sexuell missbraucht und die Taten gefilmt und im Internet verbreitet haben. Nun fahndet die Polizei mit einem Foto nach dem Tatverdächtigen.


Die Kinder waren nach Einschätzung der Ermittler etwa sieben und zehn Jahre alt: In mindestens zwölf Fällen soll ein Unbekannter zwei Jungen in Deutschland schwer sexuell missbraucht haben. Die Polizei sicherte mehr als 3800 Dateien, die die Übergriffe an den beiden Kindern dokumentieren.

"Die Bild- und Videoaufnahmen sind vermutlich seit Oktober 2014 gefertigt worden und sind im Dezember 2017 auf einer kinderpornographischen Plattform im sogenannten Darknet veröffentlicht worden", teilte die bundesweite Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) mit. Diese Einheit der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt sucht nun mit einem Bild nach dem mutmaßlichen Täter.

Sämtliche anderen Ermittlungsmaßnahmen hätten bislang nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen oder der Opfer geführt. Das Amtsgericht Gießen ordnete laut ZIT deshalb die Öffentlichkeitsfahndung an.


Aktualisierung: Nach der Veröffentlichung des Fahndungsfotos ist der mutmaßliche Sexualstraftäter ist in der Nacht zu Dienstag festgenommen worden. SPIEGEL ONLINE hat das Bild des Mannes deshalb entfernt.

apr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.