Vermisste Studentin Sophia L. Verdächtiger wurde in Spanien festgenommen

Sophia L. wollte zu ihrer Familie nach Bayern trampen - doch dort kam sie nie an. Der Bruder der Vermissten hatte noch vor den Ermittlern Kontakt zu einem Verdächtigen, der inzwischen festgenommen wurde.


Der Verdächtige im Fall der verschwundenen Tramperin aus Leipzig ist in Spanien festgenommen worden. Eine Polizeisprecherin bestätigte entsprechende Medienberichte.

Den Berichten zufolge handelt es sich um einen 40-jährigen Fernfahrer. Die Leipziger Polizei wollte das Alter nicht bestätigen und machte keine weiteren Angaben zu dem Mann.

Sophia L. war zuletzt vergangenen Donnerstag gesehen worden, als sie laut Zeugen in Schkeuditz bei Leipzig trampen wollte und in einen Lastwagen stieg. Die Ermittler gehen davon aus, dass die 28-jährige Studentin getötet wurde. Bereits am Dienstag durchkämmten Polizisten ein Waldstück an der A9 in Bayern, wie eine Sprecherin sagte.

Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung brachte der Bruder der Vermissten die Ermittler auf die Spur des Verdächtigen. Eine Polizeisprecherin wies das zurück. Sie räumte lediglich ein, dass der Bruder schon zuvor Kontakt zu dem Verdächtigen gehabt habe.

Unverfängliche SMS

Sophia L. wollte laut ihrem Bruder am vergangenen Donnerstag von ihrem Studienort Leipzig nach Amberg bei Nürnberg trampen, wo ihre Familie lebt. Sie sei zunächst mit der S-Bahn nach Schkeuditz gefahren. Dort wurde sie der Polizei zufolge gegen 18 Uhr an einer Tankstelle das letzte Mal gesehen. Sie habe mit mehreren Personen gesprochen, ehe sie mit einem Mann in einen Lkw gestiegen sei. Um 18.20 Uhr fuhren die beiden demnach los.

Nach Angaben ihres Bruders sendete L. um 19.45 Uhr eine unverfängliche SMS an mehrere Bekannte. Er geht wegen der Fahrtzeit davon aus, dass sie zu dem Zeitpunkt in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes gewesen sein müsste. Dann verliert sich ihre Spur, in der Heimat kam sie nie an. Am Freitag meldete ihre Familie sie bei der Polizei als vermisst.

jpz/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.