Vermisste Sophia L. Leipziger Studentin verschwindet beim Trampen

Eine 28-Jährige stieg bei Leipzig in einen Lkw, um zu ihrer Familie zu trampen. Doch ihr Ziel erreichte sie nicht - seit drei Tagen gilt sie als vermisst.


Die Polizei in Leipzig sucht nach der 28-jährigen Studentin Sophia L. "Wir suchen mit Hochdruck nach ihr", sagte eine Sprecherin.

Sophia L. wollte laut ihrem Bruder am Donnerstag von ihrem Studienort Leipzig nach Amberg bei Nürnberg trampen, wo ihre Familie lebt. Sie sei mit der S-Bahn nach Schkeuditz gefahren.

Dort wurde sie der Polizei zufolge am vergangenen Donnerstag gegen 18 Uhr an einer Tankstelle im Bierweg das letzte Mal gesehen. Sie habe dort mit mehreren Personen gesprochen, ehe sie in den Lkw eines unbekannten Mannes gestiegen sei. Um 18.20 Uhr fuhren die beiden demnach los.

Nach Angaben ihres Bruders sendete L. um 19.45 Uhr eine unverfängliche SMS an mehrere Bekannte. Er geht wegen der Fahrtzeit davon aus, dass sie zu dem Zeitpunkt in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes gewesen sein müsste. Dann verliert sich ihre Spur, in der Heimat kam sie nie an. Am Freitag meldete ihre Familie sie bei der Polizei als vermisst. "Wir klammern uns an jeden Strohhalm", sagte ihr Bruder.

Sophia L. ist laut Polizei 1,65 Meter groß und schlank. Sie habe Shorts getragen, ein schulterfreies Oberteil und schwarz-lila Schuhe. Außerdem habe sie - anders als auf dem von der Polizei veröffentlichten Foto - einen kurzen Pony, ihre schwarzen Haare seien auf der rechten Seite abrasiert.

jpz



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.