Nordrhein-Westfalen 17-Jähriger lehnt sich während der Fahrt aus Auto und stirbt

Ein 17-Jähriger hat sich im nordrhein-westfälischen Lemgo aus einem fahrenden Auto gelehnt. Damit verursachte er einen Unfall, an dessen Folgen er später im Krankenhaus starb.


In Lemgo hat es in der Nacht zu Freitag einen schweren Verkehrsunfall mit einem Todesopfer gegeben. Laut der Polizei Detmold war der 18 Jahre alte Fahrer mit zwei weiteren Jugendlichen in einem Renault Twingo unterwegs gewesen, als der Beifahrer sich übermütig aus dem Fenster lehnte.

Beim Versuch des Fahrers, den 17-Jährigen wieder ins Auto zu holen, geriet der Kleinwagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Betoneinfassung des Straßengrabens, teilte die Polizei mit. Daraufhin überschlug sich das Auto.

Der 17-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag er wenig später seinen Verletzungen. Die beiden anderen Insassen wurden nur leicht verletzt.

fek/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.