Medienberichte Vermummte überfallen sozialistische Buchhandlung in London

In der Londoner Innenstadt haben Unbekannte den Laden Bookmarks überfallen, die "größte sozialistische Buchhandlung Großbritanniens". Der Manager spricht von einer "entsetzlichen Attacke" durch Nazis.


Mehrere maskierte Männer sind am Wochenende in eine Buchhandlung in der Londoner Innenstadt eingedrungen, die sich selbst als die "größte sozialistische Buchhandlung Großbritanniens" bezeichnet. Das berichten unter anderem "The Guardian" und die BBC, sie berufen sich dabei auf Angaben der Ladenbesitzer. Bei den vermummten Tätern soll es sich demnach um Anhänger der rechtsextremen Szene gehandelt haben.

Zwölf Männer hätten am Samstagabend Bücher und Auslagen des Geschäfts beschädigt und dabei rechte Slogans gegrölt, berichtete die Buchhandlung Bookmarks. Bei dem Überfall wurde demnach niemand verletzt. Manager Dave Gilchrist sprach von einer "entsetzlichen Attacke" durch "Nazis".

Die Polizei bestätigte gegenüber britischen Medien einen Einsatz an der Adresse der Buchhandlung. Beamte seien am Samstagabend aufgrund von "Protesten in einem Laden" zum Einsatzort gefahren. Kurz darauf sei ein zweiter Anruf eingegangen, wonach die Gruppe den Laden verlassen habe. Es gab demnach keine Festnahmen.

Bookmarks wirbt damit, "die Tradition des radikalen Buchverkaufs" am Leben zu erhalten, damit "Aktivisten Zugang zu den wichtigsten Lehren der Geschichte bekommen". Für den kommenden Samstag rief die Buchhandlung zu einer Solidaritätsveranstaltung auf.

Auf Facebook und Twitter bekundeten viele Nutzer ihre Solidarität mit der Buchhandlung. Die Labour-Abgeordnete Rupa Huq reagierte via Twitter auf die Meldung von Bookmarks und nannte den Vorfall "absolut verachtenswert". Ihr Parteikollege David Lammy schrieb, "die Normalisierung von rechtsextremer Politik führt bereits zu Chaos und Vandalismus auf unseren Straßen".

Auch die Anti-Rassismus-Gruppe "Stand Up To Racism" sieht in dem Vorfall eigenen Angaben zufolge ein Zeichen für "das wachsende Selbstbewusstsein der Rechten, die denken, sie können am helllichten Tag eine Buchhandlung mitten in London überfallen".

ans/aar



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.