Londoner Messermorde Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Sie wurden gefesselt, mit Dutzenden Messerstichen getötet und danach angezündet: Die beiden französischen Studenten Laurent Bonomo und Gabriel Ferez starben einen qualvollen Tod. Nun hat die Polizei weitere Tatverdächtige gefasst.


London - Ein 35-jähriger Mann und eine 25-jährige Frau wurden auf eine Wache im Süden der britischen Hauptstadt gebracht, wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte. Beide seien den Sicherheitsbehörden bisher nicht bekannt gewesen.

Mordopfer Bonomo (li.) und Ferez: Brutal niedergestochen
Getty Images

Mordopfer Bonomo (li.) und Ferez: Brutal niedergestochen

Zuvor hatte die britische Justiz einen 33-jährigen Verdächtigen beschuldigt, für den Mord an den Studenten verantwortlich zu sein. Der Mann hatte sich am Montag auf einer Wache im Süden der britischen Hauptstadt selbst gestellt. Die Justiz wirft ihm Mord, Brandstiftung und Behinderung der Justiz vor. Der 33-Jährige sollte am Donnerstag einem Richter vorgeführt werden.

Die beiden 23-jährigen Studenten Laurent Bonomo und Gabriel Ferez waren am 29. Juni in Bonomos Erdgeschosswohnung im Stadtteil New Cross brutal niedergestochen worden.

Sie waren im Rahmen eines Austauschprogramms zwischen der Polytechnischen Universität von Clermont-Ferrand und des Imperial College in London. Ende Juli hätten sie wieder nach Frankreich zurückkehren sollen.

jdl/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.