Magdeburg Rechte verprügeln jugendliche Flüchtlinge

Erst vor wenigen Wochen schlugen in Magdeburg Vermummte drei Flüchtlinge krankenhausreif. Jetzt wurden erneut mehrere Flüchtlinge im Teenageralter Opfer einer Gewalttat.

Magdeburger Dom: Angriffe auf Flüchtlinge
DPA

Magdeburger Dom: Angriffe auf Flüchtlinge


In Magdeburg haben Rechte mehrere jugendliche Flüchtlinge angegriffen. Wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung werde gegen vier mutmaßliche Täter im Alter von 18 bis 32 Jahren ermittelt, teilte eine Sprecherin der Polizei mit. Zwei Opfer seien leicht verletzt worden. Die Sprecherin konnte nicht bestätigen, dass es sich um Asylbewerber handelt, sie sprach allgemein von "Jugendlichen mit Migrationshintergrund". Einer der Betroffenen bestätigte SPIEGEL ONLINE allerdings, alle Angegriffenen seien Flüchtlinge. Das berichtete auch die "Magdeburger Volksstimme".

Der Vorfall geschah den Angaben der Polizei zufolge bereits am Montagnachmittag. Um kurz nach halb vier hätten die mutmaßlichen Täter sieben Jugendliche zunächst "mit ausländerfeindlichen Äußerungen beleidigt". Dann hätten sie auf einen 18-jährigen Syrer und auf einen 16-jährigen Iraker eingeschlagen.

Attacke im November

Nach Informationen der "Magdeburger Volksstimme" sind die Jugendlichen Schüler einer Magdeburger Gesamtschule. Sie seien auf dem Heimweg gewesen von einem Internationalen Koch- und Backfest an ihrer Schule. Der Vorsitzende der Islamischen Gemeinde in Magdeburg, Moawia Al-Hamid, sagte SPIEGEL ONLINE: "Die Eltern der Kinder haben Angst."

Bereits Anfang November war Magdeburg wegen eines Überfalls auf Flüchtlinge in die Schlagzeilen geraten. Damals griff ein Mob von etwa 30 Vermummten drei Syrer an, die nachts unterwegs waren, um Zigaretten zu kaufen. Auch mehrere Politiker, die sich für Flüchtlinge einsetzen, wurden Opfer von Gewalt.

Rechte Gewalt in Magdeburg

sms



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.