SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

19. Januar 2013, 12:45 Uhr

Drogenkrieg in Mexiko

158 Polizisten festgenommen

Schlag gegen die Drogenmafia: Sicherheitskräfte haben im mexikanischen Bundesstaat Durango 158 ihrer Kollegen festgenommen. Die inhaftierten Gesetzeshüter sollen seit Jahren auf der Lohnliste des Sinaloa-Kartells stehen.

Mexiko-Stadt - Wegen mutmaßlicher Verbindungen zur organisierten Drogenkriminalität sind im Norden Mexikos 158 Polizisten festgenommen worden. Ermittler seien auf Beweise gestoßen, wonach die Beamten seit mindestens drei Jahren ihre schützende Hand über Drogenhändler gehalten und diese mit Informationen versorgt hätten, teilte die Staatsanwaltschaft im Staat Durango mit.

Nach Aussagen bereits inhaftierter Verdächtiger arbeiteten einige der Polizisten für das Drogenkartell Sinaloa. Nach den Festnahmen der Beamten sollen künftig Soldaten und Bundespolizisten die Patrouillen in den Städten Gómez Palacio und Lerdo übernehmen.

Durango gilt in Mexiko als Hochburg der Drogenkriminalität. Die Kartelle Sinaloa und Los Zetas liefern sich einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft in der Region; die Mordrate stieg dort in den vergangenen zwei Jahren um mehr als 50 Prozent.

dkr/dapd

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH