Junggesellinnenabschied Betrunkene Frauen attackieren 16-Jährigen

In Mönchengladbach ist eine Gruppe feiernder Frauen auf einen Teenager losgegangen. Der Grund? Der junge Mann hatte um etwas Ruhe gebeten.


In einem Waggon der S8 in Richtung Mönchengladbach ging es am Sonntagmorgen offenbar eher feucht als fröhlich zu: Eine Gruppe alkoholisierter Frauen, die sich zu einem Junggesellinnenabschied zusammengefunden hatte, geriet in Streit. Weil die Damen lautstark diskutierten, mischte sich ein mitfahrender 16-Jähriger ein und erbat sich laut Polizei etwas mehr Ruhe.

Keine gute Idee. Der Teenager wurde von den Feiernden erst beleidigt und dann offenbar bespuckt. Eine der Frauen soll dem jungen Mann laut WDR mit einem Pompom mehrfach übers Gesicht gefahren sein. Schließlich soll die Mutter der Braut dem jungen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Als der 16-Jährige versucht hätte, sich zu wehren, habe ihn die ganze Gruppe mit Schlägen und Tritten malträtiert. Bei der Ankunft im Neusser Bahnhof hätten Zeugen eingegriffen und die Polizei gerufen. Den Frauen wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

ala



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.