Mönchengladbach Frau fährt nach Unfall weg - und schleift Mann mit

Erst gerieten die Autos aneinander, dann die beiden Fahrer: Im Rheinland ist eine 48-Jährige nach einem Verkehrsunfall plötzlich davongefahren. Allerdings verlief die Fahrerflucht nicht wie geplant.


Bei einer folgenschweren Auseinandersetzung nach einem Verkehrsunfall sind in Mönchengladbach zwei Menschen verletzt worden. Ein 27 Jahre alter Mann und eine 48 Jahre alte Frau waren am späten Montagabend mit ihren Autos leicht zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte.

Anschließend sprachen sie am Autofenster der Frau miteinander. Aus unbekannten Gründen fuhr die Frau plötzlich los. Der Mann hielt sich an ihrem Fahrzeug fest und wurde mehr als hundert Meter mitgeschleift, bis die Frau die Bebauung in einem Kreisverkehr rammte.

Der junge Mönchengladbacher brach sich die Beine und kam in ein Krankenhaus. Die Frau wurde leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung zur Polizeiwache mitgenommen. Gegen sie laufen nun Ermittlungen wegen Körperverletzung und versuchter Unfallflucht.

mxw/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.