Mordfall Marwa Alex W. will Höchststrafe nicht akzeptieren

Im Fall der ermordeten Ägypterin Marwa al-Schirbini hat der Anwalt des Täters Revision eingelegt. Alex W. war zu lebenslänglicher Haft verurteilt worden, zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest. Die Verteidigung will nun die Feststellungen zu W.s Schuldfähigkeit angreifen.

REUTERS

Dresden - Gegen das Urteil im Mordfall Marwa al-Schirbini hat die Verteidigung Revision eingelegt. Sein Mandant akzeptiere das Urteil des Dresdner Landgerichts nicht und wolle nun eine Überprüfung durch den Bundesgerichtshof, sagte W.s Verteidiger Michael Sturm.

Die Verteidigung werde insbesondere die Feststellungen des Gerichts zur Schuldfähigkeit des 28-Jährigen angreifen. Sturm hatte sich nach eigenen Angaben am Freitag im Gefängnis mit dem Angeklagten getroffen, um über das weitere Vorgehen zu sprechen.

Das Dresdner Landgericht hatte den Russlanddeutschen Alex W. am Mittwoch zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt - die höchst mögliche Strafe.

W. hatte die 31-jährige Ägypterin am 1. Juli 2009 während seines Beleidigungsprozesses aus Fremdenhass und Rache mit 16 Messerstichen getötet und ihren Ehemann lebensgefährlich verletzt. Nach Überzeugung des Gerichts hatte er die Tat geplant. Die Verteidigung hatte auf Totschlag im Affekt plädiert.

seh/AP

insgesamt 280 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Epistemiker 11.11.2009
1.
Zitat von sysopDer Russlanddeutsche Alex W. hat die Ägypterin Marwa al-Schirbini in einem Dresdner Gerichtsaal erstochen. Jetzt wurde das Urteil gesprochen: lebenslänglich. Ihre Meinung zum Urteil? Der Artikel zum Thema: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,660694,00.html
Passt!
bruxelles 11.11.2009
2.
Alles andere wäre nicht angemessen gewesen. Ein richtiges Urteil. Es möge eventuelle Nachahmer abschrecken.
c++ 11.11.2009
3.
Damit sind mal wieder alle Verschwörungstheorien widerlegt. Einige werden es bedauern. Ein anderes Urteil war auch nicht zu erwarten.
Jay's, 11.11.2009
4.
Zitat von sysopDer Russlanddeutsche Alex W. hat die Ägypterin Marwa al-Schirbini in einem Dresdner Gerichtsaal erstochen. Jetzt wurde das Urteil gesprochen: lebenslänglich. Ihre Meinung zum Urteil? Der Artikel zum Thema: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,660694,00.html
Der Typ kann froh sein, dass er nicht in den USA lebt und noch auf Staatskosten den Rest seines Lebens verbringen kann. Das Urteil ist vollkommen gerechtfertigt und nicht nur, weil der mittlere Osten zuschaut. Dies war kein Totschlag sondern Mord.
capu65, 11.11.2009
5.
Zitat von sysopDer Russlanddeutsche Alex W. hat die Ägypterin Marwa al-Schirbini in einem Dresdner Gerichtsaal erstochen. Jetzt wurde das Urteil gesprochen: lebenslänglich. Ihre Meinung zum Urteil? Der Artikel zum Thema: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,660694,00.html
Welches andere Strafmaß als diese Höchststrafe wäre in unserem Rechtssystem vertretbar gewesen? SPON, ein recht sinnloser Thread.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.