Schüsse auf Ex-Freundin: Polizei fasst mutmaßlichen Täter

Ende einer knapp dreiwöchigen Flucht: Nach den Schüssen auf seine Ex-Freundin vor einer Schule in Bad Zwischenahn hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Er war zuvor in einem gestohlenen Auto unterwegs gewesen.

Bad Zwischenahn - Mitte Mai hat ein 26 Jahre alter Mann seiner Ex-Freundin aufgelauert und ihr vor einer Schule im niedersächsischen Bad Zwischenahn mehrfach in die Brust geschossen. Die 25-Jährige wurde schwer verletzt, der Schütze flüchtete.

Zunächst war er mit seinem Auto unterwegs und verursachte in der Nähe der Schule einen Unfall. Daraufhin zwang er mit vorgehaltener Waffe den Fahrer eines anderen Autos zum Aussteigen und fuhr mit dessen Fahrzeug weiter.

Dieses Auto wurde drei Tage später von der Polizei gefunden. Von dem Täter fehlte jede Spur. Bis jetzt. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Mann am Dienstag im nordrhein-westfälischen Dorsten im Kreis Recklinghausen festgenommen werden.

aar/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Kriminalität
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren