Mordversuch: Stuttgarter Staatsanwaltschaft klagt Jugendbande an

Sie sollen wahllos junge Leute zusammengeschlagen und eines ihrer Opfer sogar fast zu Tode geprügelt haben: Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat nun Anklage gegen 22 Mitglieder einer Jugendbande erhoben. Es geht um versuchten Mord.

Stuttgart - Die Beschuldigten im Alter zwischen 17 und 24 Jahren sollen Ende Juni eine Gruppe junger Leute wahllos angegriffen und dabei ein Opfer fast zu Tode geprügelt haben, wie Staatsanwältin Claudia Krauth am Dienstag sagte.

Ein Großteil der Schläger gehört den Angaben zufolge zu einer Jugendbande namens "Black Jackets". Die Bande war in der Vergangenheit im Großraum Stuttgart immer wieder durch Straftaten aufgefallen. Den Beschuldigten wird nun zur Last gelegt, am 26. Juni kurz vor Mitternacht eine Gruppe junger Leute auf einem Schulhof in Esslingen mit Waffen angegriffen und schwer verletzt zu haben.

Die Täter seien vermummt und mit Baseschlägern, Teleskopschlagstöcken, Holz- und Eisenstangen auf die Opfer losgegangen, sagte Krauth. Sie hätten wahllos und mit voller Wucht auf die Personen eingeschlagen. Ein Opfer habe dadurch lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Nach einer Notoperation habe es mehrere Wochen im Koma gelegen.

Ein nachvollziehbares Motiv für die Tat gibt es nach Angaben der Staatsanwältin nicht. Den Ermittlungen zufolge wollten sich die Tatverdächtigen an den Mitgliedern einer anderen Esslinger Jugendbande rächen, weil diese angeblich zuvor provoziert und den Bruder eines der Beschuldigten geschlagen haben sollen.

Die Jugendlichen sollen sich nun wegen dreifachen versuchten gemeinschaftlichen Mordes, gefährlicher Körperverletzung und schweren Landfriedensbruches vor Gericht verantworten. Ein Termin zur Hauptverhandlung vor dem Stuttgarter Landgericht steht bisher nicht fest.

jdl/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Jugendgewalt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback