Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Moskau: Kinderfrau soll Mädchen geköpft haben

In Moskau hat die Polizei eine Kinderfrau wegen Mordverdachts festgenommen. Es geht um eine kaum fassbare Tat.

Die Polizei hat in Moskau eine Frau festgenommen, die mit dem abgetrennten Kopf eines Kindes unterwegs gewesen war. Bei einer Polizeikontrolle nahe einer Metro-Station habe die Frau den Kopf des Kindes aus ihrer Tasche gezogen, berichtet der britische "Telegraph" unter Berufung auf lokale Medien.

Die Verhaftete soll Medienberichten zufolge die Kinderfrau des Opfers sein. Ihr wird vorgeworfen, das Kind getötet und anschließend das Appartement der Eltern in Brand gesteckt zu haben, wie unter anderem die BBC meldet.

Die Leiche des drei bis vier Jahre alten Mädchens sei am Montag nach einem Brand in der Moskauer Wohnung der Familie entdeckt worden, teilten die Ermittler mit. Das Kind habe Spuren einer gewaltsamen Tötung aufgewiesen.

Den Ermittlern zufolge wartete die Frau mit der Tat, bis die Eltern des Mädchens die Wohnung mit dem älteren Geschwisterkind verließen. Nach Angaben des Ermittlungskomitees soll die Frau psychiatrisch untersucht werden.

apr/sms/AFP/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: