München Junge Frau stirbt bei Messerangriff - Tatverdächtiger gefasst

Ein 19-Jähriger soll in einer Münchner Wohnung mit einem Messer eine junge Frau getötet und zwei weitere Personen verletzt haben. Laut Polizei gibt es Hinweise auf eine Beziehungstat.

Polizisten am Tatort in München-Neuhausen
DPA

Polizisten am Tatort in München-Neuhausen


Bei einem Angriff mit einem Messer in einer Wohnung in München ist eine junge Frau tödlich verletzt worden. Eine 53-jährige Frau und ein 15-Jähriger erlitten zudem Stichverletzungen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Beamten konnten den zunächst flüchtigen Tatverdächtigen im Alter von 19 Jahren mittlerweile fassen.

Erste Notrufe seien am Nachmittag eingegangen, sagte der Sprecher. Die genauen Hintergründe des Angriffs sind unklar, allerdings gibt es laut Polizei deutliche Hinweise auf eine Beziehungstat. Vor Ort ermittelte die Mordkommission.

Zunächst hieß es, dass die Tote 25 Jahre alt gewesen sei. Später wollte die Polizei mit Blick auf die laufenden Ermittlungen keine konkreten Angaben zum Alter der Frau machen.

eaz/ulz/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.