München: Polizei fasst "U-Bahn-Schubser" - Rentner gesteht Tat

Brutal wurde eine 13-jährige Münchnerin vor einen einfahrenden Zug geschubst und kam wie durch ein Wunder mit leichten Blessuren davon. Jetzt ging der Polizei der Täter ins Netz. Ein Hinweis aus der Bevölkerung führte die Ermittler auf die Spur eines 69-jährigen Rentners.

München - Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der Rentner am Donnerstagabend festgenommen. Bei seiner Vernehmung habe er die Tat bereits eingeräumt, hieß es.

Die 13-Jährige soll am Montag zusammen mit einem Bekannten den Rentner auf dem Bahnsteig überholt haben. Daraufhin habe der Mann die Schülerin von hinten gegen die einfahrende U-Bahn gestoßen. Sie geriet dabei kurzzeitig zwischen zwei Waggons und wurde auf den Bahnsteig zurückgeschleudert. Bis auf mehrere blaue Flecken blieb das Mädchen wie durch ein Wunder unverletzt. Der Täter und seine Begleiterin stiegen anschließend in die U-Bahn und fuhren davon.

Am Donnerstag hatte die Polizei Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht, die den Mann und seine Begleiterin auf dem Bahnsteig zeigten. Aufgrund dieser Bilder ging laut Polizei ein konkreter Hinweis ein, der zur Festnahme führte.

ala/ddp

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite