Mutmaßliches Familiendrama: Drei Kinder sterben nach rätselhaftem Unfall

Drei Kinder sind am Dienstag leblos aus einem Fahrzeugwrack geborgen worden: Ihre Mutter war auf der Autobahn gegen die Leitplanke geprallt. Womöglich hatte sie die Kinder schon vor dem Unfall verletzt. Jetzt ermittelt die Kripo.

Unfall bei Unterschleißheim: Die Fahrerin hat schwerste Verletzungen Zur Großansicht
DPA

Unfall bei Unterschleißheim: Die Fahrerin hat schwerste Verletzungen

Unterschleißheim - Nach einem rätselhaften Unfall auf der Autobahn 92 nördlich von München sind am Dienstag drei Kinder im Krankenhaus gestorben. Sie waren leblos aus einem Autowrack geborgen worden. Die Opfer, Zwillinge im Alter von vier Monaten und ein sechsjähriges Mädchen, wurden wiederbelebt und in umliegende Krankenhäuser geflogen. Dort starben sie, wie die Polizei mitteilte.

Die 38-jährige Fahrerin und Mutter der Kinder erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen. Ob sich die Kinder die tödlichen Verletzungen erst bei dem Unfall nahe Unterschleißheim zuzogen oder die Frau bereits zuvor versucht hatte, sie umzubringen, wird untersucht. "Wir wissen nicht, woher die Verletzungen der Kinder kommen", sagte ein Polizeisprecher.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines möglichen Tötungsdelikts. Eine von der Staatsanwaltschaft Landshut angeordnete Obduktion soll am Mittwoch die Todesursache klären.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei stellt sich der Fall wie folgt dar: Der Lebensgefährte der Unfallverursacherin rief am Dienstagnachmittag bei der Polizei an. Er berichtete von einer Nachricht der Mutter, aufgrund derer er sich große Sorgen um die Kinder mache. Eine Streife fuhr daraufhin zu der Wohnung, in der sich aber niemand befand.

Die Polizei entdeckte allerdings wenig später das Auto der Frau im Stadtgebiet von Freising. Als die 38-Jährige kontrolliert werden sollte, fuhr sie offenbar ohne anzuhalten weiter. Die Streife folgte dem Auto mit sicherem Abstand. Sie musste mit ansehen, wie die Frau in Richtung Stuttgart kurz vor Unterschleißheim gegen eine Leitplanke fuhr.

lei/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Polizei
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite