Nordrhein-Westfalen Jobcenter-Mitarbeiterin stirbt nach Messerattacke

Im nordrhein-westfälischen Neuss hat ein Mann eine 32-jährige Mitarbeiterin der Arbeitsagentur mit einem Messer attackiert und tödlich verletzt. Der 52-jährige Tatverdächtige konnte festgenommen werden. Über mögliche Motive ist bisher nichts bekannt.


Neuss - Aus bisher unbekannten Gründen hat ein Mann in Neuss eine 32 Jahre alte Mitarbeiterin der örtlichen Arbeitsagentur mit einem Messer angegriffen. Die Frau musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizei in Nordrhein-Westfalen mit. Kurz darauf erlag sie ihren Verletzungen.

Kurz nach neun Uhr waren die Einsatzkräfte darüber informiert worden, dass es im Jobcenter in der Innenstadt eine Bedrohungslage gebe. Ein Tatverdächtiger sei bereits festgenommen worden, sagte ein Sprecher. Wie die Kreispolizeibehörde Neuss mitteilte, sollen Zeugen Hinweise auf den 52-Jährigen gegeben haben. Der Mann sei kurz darauf in unmittelbarer Nähe zur Arbeitsagentur aufgegriffen worden. Er soll in Neuss wohnen.

Insgesamt 15 Personen wurden nach der Messerattacke von Notärzten und Notfallseelsorgern betreut. Eine Mordkommission unter Leitung eines Beamten der Kriminalhauptstelle aus Düsseldorf hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Jobcenter in Neuss war zunächst für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Laut Polizei wird es am morgigen Donnerstag eine Pressekonferenz zu dem Fall geben.

ala/dapd/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.