New Jersey Männergruppe soll Siebenjährige vergewaltigt haben

Die Polizei im US-Staat New Jersey ermittelt gegen mehrere Männer, die auf einer Party eine Siebenjährige vergewaltigt haben sollen. Die ältere Stiefschwester soll das Mädchen zu der Feier mitgenommen und dafür bezahlt haben, dass sie sich anfassen ließ.


Trenton - Die Siebenjährige war mit ihrer 15 Jahre alten Stiefschwester am Sonntag auf einer Party gewesen, auf der sich zunächst das ältere Mädchen prostituiert haben soll, teilten Ermittler am Donnerstag in Trenton im US-Bundesstaat New Jersey mit. Dann habe die 15-Jährige ihrer Schwester Geld gegeben, damit diese sich von Männern anfassen ließ.

Die Lage sei außer Kontrolle geraten und mehrere Männer hätten die Siebenjährige vergewaltigt, hieß es weiter. Die Vergewaltiger hätten dem Kind dann gedroht, es umzubringen, wenn es zur Polizei gehe.

Während der Gruppenvergewaltigung seien mehr als zehn Personen in dem Raum gewesen, gegen alle liefen Ermittlungen, hieß es.

Zunächst wurde ein 20-Jähriger wegen Vergewaltigung in Untersuchungshaft genommen. Bei einer Razzia in den Wohnblocks eines heruntergekommenen Viertels wurden laut Polizei am Donnerstag 27 weitere Personen wegen anderer Haftbefehle festgenommen, darunter auch einige Frauen.

siu/apn



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
newright 02.04.2010
1. Rechtsfreie Räume?
"Bei einer Razzia in den Wohnblocks eines heruntergekommenen Viertels wurden laut Polizei am Donnerstag 27 weitere Personen wegen anderer Haftbefehle festgenommen, darunter auch einige Frauen." Scheinbar gibt es auch in Amerika rechtsfreie Räume, wo sonst keine Polizei hingeht, wenn nicht wirklich etwas passiert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.