Während Muttertags-Parade: Zwölf Verletzte bei Schießerei in New Orleans

Bei einer Schießerei während einer Parade durch die amerikanische Großstadt New Orleans sind mindestens zwölf Menschen verletzt worden. Drei befinden sich in Lebensgefahr. Die Polizei fahndet nach drei Tätern.

New Orleans - Mindestens zwölf Menschen sind am Sonntag bei einer Parade zum Muttertag in New Orleans angeschossen worden. Das jüngste Opfer sei erst zehn Jahre alt, sagte der Polizeipräsident der Stadt, Ronal Serpas. Rund 200 Menschen hätten die Parade besucht, meldet die Zeitung "Times-Picayune".

Neun Menschen würden im Universitätskrankenhaus behandelt, acht davon wiesen Schusswunden auf. Drei befänden sich in kritischem Zustand. Dem Bericht zufolge geht die Polizei davon aus, dass drei Verdächtige an der Tat beteiligt waren. Die Polizei fahndet derzeit in Wohnhäusern in der Stadt nach den Tätern.

ade/Reuters/AP

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: