Warnung vor bewaffnetem Mann Polizei riegelt alle Schulen in Ridgefield ab

In Ridgefield hat die Polizei am Morgen Alarm ausgelöst und alle Schulen abgeriegelt. Dort soll ein Mann mit einem Gewehr beobachtet worden sein. Die Kleinstadt liegt nur wenige Kilometer von Newtown entfernt.

Polizeieinsatz in Ridgefield im US-Staat Connecticut: Suche nach einem verdächtigen Mann
AP

Polizeieinsatz in Ridgefield im US-Staat Connecticut: Suche nach einem verdächtigen Mann


Ridgefield - Alle Schulen in Ridgefield im US-Bundesstaat Connecticut sind am Montag wegen einer verdächtigen Person geschlossen worden. Das berichtete unter anderem die Zeitung "Hartford Courant" unter Berufung auf die örtliche Polizei. Der Mann soll mit einem Gewehr gesehen worden sein.

"Wir suchen nach einem Verdächtigen in einer Grundschule", sagte ein Polizist in Ridgefield. Auch die Polizei in Newtown wurden eingeschaltet. "Wir sind über die Situation in Ridgefield informiert", sagte Polizeisprecher Paul Vance. Es gebe einen Bericht über eine verdächtige Person, die möglicherweise bewaffnet sei.

Vorsichtshalber wurden auch in der nahegelegenen Stadt Redding die Schulen geschlossen, wie die Polizei mitteilte. Ob es dort eine konkrete Drohung gegeben habe, gab sie nicht bekannt.

Zwei Stunden nach dem Vorfall gab die Polizei Entwarnung: Bei einer Durchsuchung sei keine "gefährliche Aktivität" entdeckt worden, teilten die Ermittler in Ridgefield mit.

Die Stadt hat knapp 25.000 Einwohner und liegt rund 30 Kilometer von Newtown entfernt. Dort hatte Adam Lanza am Freitag 26 Menschen getötet, bevor er sich selbst das Leben nahm. Unter den Opfern waren 20 Kinder im Alter zwischen sechs und sieben Jahren sowie sechs Erwachsene.

aar/Reuters/dapd/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.