Missglückte Befreiungsaktion für Gangsterboss Ein Toter bei Verfolgungsjagd in den Niederlanden

Die niederländische Polizei hat den spektakulären Befreiungsversuch für einen Gangsterboss vereitelt. Nahe der deutschen Grenze wurde ein mutmaßlicher Fluchthelfer tödlich verletzt.

Polizeieinsatz in Roosteren
AFP

Polizeieinsatz in Roosteren


In den Niederlanden sollte offenbar ein führendes Mafiamitglied aus dem Gefängnis befreit werden. Doch Polizisten konnten den spektakulären Ausbruchsversuch vereiteln - nach einer Verfolgungsjagd nahe Roermond. Die Einsatzkräfte verhinderten eigenen Angaben zufolge die geplante Entführung eines Helikopters im Raum Limburg im Süden der Niederlande.

Danach flohen die Täter in einem Auto. Ermittler nahmen die Verfolgung auf. Dabei kam es zu einem Schusswechsel. Einer der mutmaßlichen Kriminellen in Roosteren wurde nahe der deutsch-niederländischen Grenze so schwer verletzt, dass er später starb. Zwei weitere Verdächtige wurden festgenommen.

Übereinstimmenden Medienberichten sollte mit dem Hubschrauber vermutlich der verurteilte Kriminelle Benaouf A. aus dem Gefängnis von Roermond befreit werden. Er gilt als einer der führenden Köpfe der Amsterdamer Unterwelt und sitzt zurzeit eine zwölfjährige Gefängnisstrafe wegen eines Mordes im Drogenmilieu ab.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.