Raubserie an der Côte d'Azur Juwelier erschießt flüchtenden Schmuckdieb

Ein Juwelier in Nizza hat einen Räuber erschossen, als dieser nach einem Überfall auf seinen Laden mit dem Motorroller fliehen wollte. Der Komplize entkam mit einem Teil der Beute. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder spektakuläre Juwelenraube an der Côte d'Azur.

  Beweissicherung nach der Tat: Serie von Diebstählen
AFP

Beweissicherung nach der Tat: Serie von Diebstählen


Nizza - Bei einem Juwelenraub an der französischen Côte d'Azur hat der Besitzer eines Schmuckladens einen der Täter erschossen. Nach Angaben der Polizei feuerte der Händler aus Nizza mit einer Pistole auf den ebenfalls bewaffneten Räuber, als dieser mit seinem Komplizen auf einem Motorroller flüchten wollte.

Der etwa 20 Jahre alte Mann stürzte daraufhin von dem Fahrzeug und starb. Der Mittäter konnte zunächst mit der Beute entkommen. Welchen Wert der gestohlene Schmuck hatte, ist bisher unklar. Bei dem Erschossenen wurde später ein Teil des Schmucks gefunden.

Der Schmuckladen liegt in einem einfachen Stadtteil von Nizza. Die Räuber überfielen den Besitzer, als er morgens den Laden aufschloss. Sie zwangen ihn mit vorgehaltener Waffe, den Safe zu öffnen. Ein Anwohner sagte, er habe drei Schüsse gehört. "Ich dachte, es wären Knaller."

Die Tat vom Mittwoch reiht sich in eine Serie von teils spektakulären Diebstählen und Raubüberfällen ein, die seit Monaten die Polizei an der Mittelmeerküste beschäftigt. Bei einem Raubüberfall im Hotel Carlton in Cannes waren im Juli Diamanten im Rekordwert von mehr als 100 Millionen Euro gestohlen worden.

Zuvor gab es während der Filmfestspiele in Cannes zwei Diebstähle. Ende Juli entwendeten zwei Männer aus einem Schmuckgeschäft Uhren im Wert von einer Million Euro. Mitte August wurde dann das Luxushotel Palais de la Méditerranée in Nizza überfallen.

msc/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.