Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

NSU-Prozess: MDR bestätigt umstrittene Zschäpe-Aussage

Angeklagte Beate Zschäpe Zur Großansicht
DPA

Angeklagte Beate Zschäpe

Im NSU-Prozess steht Beate Zschäpe offenbar vor einem kleinen Erfolg: Recherchen des MDR untermauern ihre Behauptung, schon früh vom Tod ihrer mutmaßlichen Komplizen aus dem Radio erfahren zu haben.

Wie hat die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe vom Tod ihrer Freunde Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt erfahren? Diese Frage konnte im Münchner NSU-Prozess bisher nicht zweifelsfrei geklärt werden. Nach Recherchen von MDR Info und MDR Thüringen hat Zschäpe jedoch offenbar wahrheitsgetreu ausgesagt, im Radio vom Selbstmord ihrer Mitbewohner nach einem missglückten Bankraub in Eisenach gehört zu haben.

Wie der Sender nach eigenen Angaben festgestellt hat, berichtete MDR Thüringen am 4. November 2011 tatsächlich schon um 14 Uhr, dass in einem Wohnwagen in Eisenach zwei Tote gefunden worden waren und dass ein möglicher Zusammenhang zu einem Banküberfall vom Morgen bestehe.

"Ich war mir sicher, dass sie sich getötet hatten"

Zschäpe hatte in ihrer schriftlichen Erklärung vom Dezember vorigen Jahres geschrieben, im Radio von einem brennenden Wohnmobil in Thüringen erfahren zu haben: "Ich war mir sofort sicher, dass dieses Wohnmobil die beiden betraf und dass sie sich getötet hatten." Gemeint waren ihre Freunde Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, die sich nach einem Überfall auf eine Sparkasse in Eisenach kurz nach Mittag in einem brennenden Wohnmobil getötet hatten.

Das Bundeskriminalamt (BKA) konnte bisher nicht eindeutig klären, ob Radiosender bereits zu diesem Zeitpunkt über den Vorfall berichtet hatten. Am vergangenen Donnerstag hatte eine Ermittlerin des Bundeskriminalamts ausgesagt, der MDR habe auf ihre Anfrage hin den zeitlichen Ablauf der Berichterstattung nicht mehr detailliert überprüfen können. Zuvor hatte es vonseiten des BKA geheißen, es sei gelungen, einzelne Angaben Zschäpes durch Nachermittlungen zu widerlegen - diese Behauptung ist nun möglicherweise widerlegt.

Zschäpe muss sich vor dem Oberlandesgericht München als mutmaßliche Mittäterin für die Serie von Morden und Sprengstoffanschlägen verantworten, die Mundlos und Böhnhardt mit rassistischen Motiven ausgeführt haben sollen.

mxw/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: