Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Illegaler Organhandel in China: Unbekannte entfernen Sechsjährigem Augäpfel

Illegaler Handel mit Organen ist ein großes Problem in China. Nun berichten Ermittler von einem besonders brutalen Fall: Einem kleinen Jungen wurden beide Augäpfel entfernt. Die Polizei fahndet nach einer Verdächtigen.

Peking - Der Sechsjährige wird sein Leben lang blind bleiben: Ein besonders brutaler Fall von mutmaßlichem illegalen Organhandel sorgt in China für Entsetzen. In der Provinz Shanxi wurden einem kleinen Jungen bei lebendigem Leib die Augäpfel entfernt, wie chinesische Medien berichteten.

Der staatliche Sender CCTV zeigte Bilder des bandagierten Jungen im Krankenhausbett, mit Angehörigen an seiner Seite. Der Vater, ein armer Landarbeiter, berichtete, die Familie habe zunächst gedacht, der Junge habe sich beim Spielen schwer verletzt. Doch dann hätten sie entdeckt, dass dem Kind beide Augäpfel fehlten: "Sein Gesicht war voller Blut, seine Lider waren umgeklappt. Die Augenhöhlen dahinter waren leer."

Nach Angaben des Senders wurde der Junge vor dem brutalen Eingriff betäubt und verlor das Bewusstsein. Später fanden Ermittler unweit des Tatorts die beiden Augäpfel, von denen die Hornhaut entfernt worden war - deshalb gehen sie von illegalem Organhandel als Tatmotiv aus. Die Polizei setzte eine Belohnung von umgerechnet gut 12.000 Euro für Hinweise aus, die zur Festnahme der Hauptverdächtigen führen.

Der Fall wirft erneut ein Licht auf den Mangel an Spenderorganen in der Volksrepublik und den grassierenden illegalen Organhandel: 300.000 Patienten kommen jedes Jahr auf die Wartelisten und brauchen eine Transplantation. Tatsächlich bekommen nach Angaben der staatlichen Medien nur etwa 10.000 tatsächlich ein neues Organ.

Bis Ende 2012 stammten 64 Prozent der in China verpflanzten Organe von exekutierten Gefangenen. Laut einer Übersicht des Ministeriums sind es derzeit weniger als 54 Prozent. Vergangenes Jahr mussten sieben Menschen in Haft, nachdem ein Jugendlicher seine Niere für eine illegale OP hergegeben hatte - um von dem Geld ein iPhone und iPad zu kaufen.

wit/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 9.572.900 km²

Bevölkerung: 1367,820 Mio.

Hauptstadt: Peking

Staatsoberhaupt: Xi Jinping

Regierungschef: Li Keqiang

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia| China-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: