Niedersachsen Zerstückelte Frauenleiche entdeckt - Sohn tatverdächtig

In Osnabrück ist eine Frau umgebracht worden. Die Ermittler halten den Sohn der Getöteten für dringend tatverdächtig. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Polizei-Absperrband vor Haus in Osnabrück
DPA/Nord-West-Media TV

Polizei-Absperrband vor Haus in Osnabrück


Die Polizei in Niedersachsen hat im Osnabrücker Stadtteil Schinkel eine zerstückelte Frauenleiche entdeckt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Morgen entsprechende Medienberichte. Unter dringendem Tatverdacht stehe der Sohn der getöteten Frau, sagte Alexander Retemeyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Eine Zeugin hatte die Frau am Mittwoch als vermisst gemeldet, nachdem diese seit Tagen nicht bei der Arbeit erschienen war. Als Polizisten das Haus der 61-Jährigen aufsuchten und den 31 Jahre alten Sohn befragten, ergaben sich Ungereimtheiten. Die Beamten durchsuchten daraufhin das Grundstück und entdeckten in der Garage den Leichnam.

Ein Haftrichter des Amtsgerichts Osnabrück erließ Haftbefehl wegen Totschlags. Der Verdächtige machte keine Angaben zu den Vorwürfen und ließ sich von einem Anwalt vertreten.

Die Tote wurde am Donnerstagnachmittag obduziert. Dabei wurden massive Gewalteinwirkungen am Körper festgestellt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

wit/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.