Großbritannien Schießerei in Oxford

Im englischen Oxford sind offenbar Schüsse gefallen. Es soll einen Verletzten geben, die Lage ist unübersichtlich.


Im Zentrum der britischen Stadt Oxford soll es laut BBC zu einer Schießerei gekommen sein. Eine Person sei verletzt, heißt es auf der Internetseite des Senders.

Unter Berufung auf einen Tweet der Thames Valley Police berichtet die britische BBC von einem Schusswechsel in der Universitätsstadt Oxford, der kurz nach 15 Uhr Ortszeit begonnen haben soll. Die Polizei habe die Gegend rund um das Oxford Castle abgesperrt.

Augenzeugen hätten von Schüssen berichtet. Eine Person werde wegen einer nicht lebensgefährlichen Verletzung notärztlich behandelt.

Über Oxford seien Helikopter zu sehen, mindestens zehn Einsatzwagen der Polizei vor Ort. Anwohner wurden dringend aufgefordert, ihre Häuser nicht zu verlassen.

Die Polizei schrieb auf Twitter, die Einsatzkräfte befänden sich auf einem Anwesen am Paradise Square. Gegen 13.15 Uhr sei ein Notruf eingegangen, wonach ein Mann in Besitz einer Waffe sei. Dann seien Schüsse von dem Grundstück abgegeben worden, die Polizei habe das Feuer erwidert. Derzeit stünden die Beamten in Verhandlungen mit dem mutmaßlichen Schützen.

Mehr in Kürze auf SPIEGEL ONLINE.

ala



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.