Nahe Paris Fahrer von Geldtransporter verschwindet mit einer Million Euro

In Paris und Umgebung sucht die Polizei nach dem Fahrer eines Geldtransporters - und nach rund einer Million Euro. Eine Einheit zur Bekämpfung von Bandenkriminalität hat die Ermittlungen übernommen.


Rund eine Million Euro aus einem Geldtransporter sind in der Nähe von Paris spurlos verschwunden. Der 28-jährige Fahrer setzte zwei Kollegen bei einer Agentur für Bargeldtransfers in Aubervilliers nördlich der französischen Hauptstadt ab, wie die Polizei mitteilte. Bei der Rückkehr der beiden Männer waren der Wagen und der Fahrer nicht mehr da.

Das leere Fahrzeug wurde wenig später einige Straßen entfernt gefunden - mit geöffneten Türen. Von der Million und dem Fahrer fehlt bislang jede Spur. Die Ermittlungen wurden einer Einheit für die Bekämpfung von Bandenkriminalität übergeben.

Im November 2009 hatte ein Fahrer der gleichen Firma 11,5 Millionen Euro entwendet. Er wurde nach rund einwöchiger Flucht gefasst und wegen Diebstahls verurteilt. Im Jahr 2013 kam er wieder aus dem Gefängnis frei.

wit/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.