Niederbayern Jugendlicher stirbt bei Schlägerei in Passau

In der Passauer Innenstadt endete eine Schlägerei für einen 15-Jährigen tödlich. Mehrere Personen sind vorläufig festgenommen worden.

Rettungskräfte vor der Fußgängerpassage in Passau
DPA/ Passauer Woche/ Sebastian Daiminger

Rettungskräfte vor der Fußgängerpassage in Passau


Ein 15-Jähriger ist bei einer Schlägerei in Passau gestorben. Nach der Auseinandersetzung am Montagabend wurden sechs junge Leute im Alter zwischen 14 und 25 Jahren festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Bei fünf von ihnen werde geprüft, ob sie in Untersuchungshaft müssen. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor von fünf Festnahmen gesprochen.

Laut Polizei eskalierte ein zunächst verbaler Streit. Rund 20 weitere Menschen hätten zugeschaut, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Eine Passantin habe die Polizei gerufen. Als die Beamten eintrafen, seien die Beteiligten verschwunden. Mit einem größeren Aufgebot an Landes- und Bundespolizisten seien die sechs Verdächtigen gefasst worden, hieß es.

Der 15-Jährige soll Staatsanwalt Walter Feiler zufolge während der Schlägerei in einer Fußgängerpassage begonnen haben zu taumeln und dann zusammengebrochen sein. Er wurde wiederbelebt, starb jedoch im Krankenhaus. Eine Obduktion soll die Todesursache klären.

Der Grund für die Schlägerei ist noch unklar. Zeugenaussagen hätten jedoch ergeben, dass die jungen Leute sich zumindest teilweise kannten. "Das Zusammentreffen scheint zumindest nicht ganz zufällig gewesen zu sein", sagte Feiler.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.