Motorradgang Polizei nimmt europaweit gesuchte Hells Angels fest

Zwei Mitglieder der Hells Angels aus Norditalien wurden wegen Raubes und Erpressung mit europäischem Haftbefehl gesucht - nun hat die Polizei sie in Baden-Württemberg gefasst. Die Behörden stufen die beiden Männer als gefährlich und gewalttätig ein.


Stuttgart - Spezialeinsatzkräfte haben in Baden-Württemberg zwei gesuchte Mitglieder des italienischen Ablegers der Rockerbande Hells Angels festgenommen. Die beiden mit europäischem Haftbefehl gesuchten Deutschen seien von den italienischen Behörden als gefährlich und gewalttätig eingestuft worden, teilten die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart und das Landeskriminalamt am Freitag mit.

Zielfahnder waren den Männern auf die Spur gekommen. Einer der Gesuchten konnte bereits am 19. Mai im Bodenseekreis festgenommen werden. Der zweite Mann wurde fünf Tage später im Enzkreis überwältigt.

Die beiden Hells Angels sollen mit weiteren Mitgliedern an mehreren Straftaten beteiligt gewesen sein. Unter anderem werden ihnen räuberische Erpressung, Raub und Körperverletzung vorgeworfen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will ein bundesweites Verbot von Rockerclubs prüfen lassen. Er warte auf die Ergebnisse der Razzien aus den vergangenen Tagen und auf die Prüfung durch die Länder, ob sich mittlerweile bundesweite Strukturen der Clubs herausgebildet haben. Wenn das der Fall sei, sei es "die Pflicht des Bundes, entsprechend auf Bundesebene Verbote auszusprechen", sagte Friedrich bei der Innenministerkonferenz in Göhren-Lebbin.

ulz/dpa/dapd



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
raven_wolf 01.06.2012
1. wenn ich es richtig verstanden habe
Zitat von sysopDPAZwei Mitglieder der Hells Angels aus Norditalien wurden wegen Raubes und Erpressung mit europäischem Haftbefehl gesucht - nun hat die Polizei sie in Baden-Württemberg gefasst. Die Behörden stufen die beiden Männer als gefährlich und gewalttätig ein. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,836452,00.html
ist die Armee Struktur so. Sie Anwärter machen die Drecksarbeit und davon gibt es Hunderte. Die 2 machen dann auch nix mehr .
Bernd.Brincken 01.06.2012
2. Räuberische Erpressung, Raub und Körperverletzung
Dass Leute, denen "räuberische Erpressung, Raub und Körperverletzung" vorgeworfen wird, mit Nachdruck verfolgt und festgesetzt werden, ist ja eine erfreuliche Entwicklung. Vielleicht sollte man diesen Ansatz auch in Zukunft weiter verfolgen...
indian2000 01.06.2012
3. Zwei Deutsche im italienischem Charter
Na noch deutlicher kann man ja die internen Verschiebungen in den Europäischen Chartern nicht dar stellen. Die Straftäter wandern doch in ganz Europa hin und her. Das diese zwei sich gerade in Deutschland aufhielten während hier zur Zeit die Razzien laufen ist wohl Pech für sie. Zur falschen Zeit am falschen Ort gibt es eben auch bei den Rockern. Nachgewiesene Straftaten umgehend im Land des Geschehens ahnden. Die Rocker die nicht kriminell angehaucht sind haben wenig Gründe Länder übergreifend zu verschwinden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.