Nigeria: Polizei befreit entführten Fußballprofi

Fußballprofi Christian Obodo ist wieder frei. Die nigerianische Polizei hat mehrere seiner mutmaßliche Kidnapper festgenommen. Der Mittelfeldspieler des italienischen Zweitligisten US Lecce war in seiner Heimat entführt worden.

Christian Obodo (vorn) am 2. Mai in Turin: In Nigeria entführt, von der Polizei befreit Zur Großansicht
AFP

Christian Obodo (vorn) am 2. Mai in Turin: In Nigeria entführt, von der Polizei befreit

Lagos - Die nigerianische Polizei hat einen im ölreichen Nigerdelta entführten Profifußballer befreit. Mehrere mutmaßliche Kidnapper von Christian Obodo, der in Italien zuletzt für US Lecce spielte, seien einen Tag nach der Entführung festgenommen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Kidnapper hatten von der Familie Obodos ein Lösegeld von 187.500 Dollar (148.300 Euro) gefordert.

Obodo kickt seit 2001 in Italien. Der Mittelfeldspieler steht bei dem Erstligisten Udinese Calcio unter Vertrag, in der vergangenen Saison hatte er leihweise bei US Lecce in der italienischen Serie A gespielt.

Entführungen sind im Nigerdelta an der Tagesordnung, auch Fußballprofis und ihre Familien sind betroffen. Im vergangenen Jahr wurde der Vater von Chelsea-Spieler John Obi Mikel entführt. Mikels Vater wurde ebenfalls von der Polizei befreit.

wit/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Nigeria
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback