Nach Schüssen Polizei sperrt Wohngebiet in Schweinfurt ab

Ein Mann schießt aus einem Wohnhaus in Schweinfurt auf die Straße. Die Polizei riegelt daraufhin das umliegende Wohngebiet weiträumig ab. Eine Spezialeinheit verhandelt mit dem Mann.


Die Polizei hat in Schweinfurt das Gebiet um ein Wohnhaus weiträumig abgesperrt. Ein Nachbar hatte Schüsse gehört und einen Mann mit Waffe am Fenster gesehen.

Der Mann schoss den Angaben einer Polizeisprecherin zufolge von einem Fenster aus in Richtung Straße. "Wir wissen derzeit aber noch nicht, ob es sich um eine Schreckschusspistole oder eine scharfe Waffe handelt", sagte sie. Verletzte gebe es nicht, ebenso keine Geiseln. Eine Spezialeinheit verhandle mit dem Mann, um in dessen Wohnung zu gelangen, sagte die Sprecherin.

Die Bevölkerung wurde aufgerufen, den abgesperrten Bereich nicht zu betreten, teilte die Polizei Unterfranken weiter mit. Das abgesperrte Gelände liegt in einem Wohngebiet der bayerischen Stadt. Anwohner wurden gebeten, in ihren Häusern zu bleiben.

Kurz vor 12.30 Uhr sei ein Nachbar auf Schüsse und eine Person am Fenster im ersten Stock eines Hauses in der Degnerstraße aufmerksam geworden, teilte die Polizei weiter mit. Daraufhin seien mehrere Streifenbesatzungen der Schweinfurter Polizei angerückt und hätten das Gebiet weiträumig abgesperrt. Auch die Beamten hätten eine Person mit Handfeuerwaffe in dem Gebäude gesehen.

brt/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.