Mord in Montreal: Kopf von mutmaßlichem Magnotta-Opfer gefunden

Im Fall des unter Mordverdacht stehenden kanadischen Pornodarstellers Luka Magnotta hat die Polizei das letzte noch vermisste Leichenteil gefunden. In einem Park in Montreal wurde der Kopf des chinesischen Studenten entdeckt, der vor laufender Kamera zerstückelt worden war.

Mutmaßlicher Mörder Magnotta: Grausiger Fund im Park Fotos
AP

Toronto - Forensische Untersuchungen haben nun Gewissheit gebracht: Ein in einem Park in Montreal gefundener Kopf gehört zur Leiche des chinesischen Studenten, der mutmaßlich von dem Pornodarsteller Luka Magnotta ermordet wurde. Die kanadische Polizei geht davon aus, dass nun alle Leichenteile gefunden worden seien, sagte ein Sprecher am späten Mittwochabend deutscher Zeit.

Am vergangenen Sonntag hatten Ermittler den Kopf an einem kleinen See in dem Park entdeckt, nachdem sie einen Hinweis bekommen hatten. Aber erst nach den rechtsmedizinischen Untersuchungen konnte nun die Identität des Opfers mitgeteilt werden.

Der Kopf habe "einige Zeit" in dem Park gelegen, sagte eine Polizeisprecherin. Angesichts des laufenden Strafverfahrens und aus Rücksicht auf die Angehörigen wollten die Ermittler jedoch keine näheren Angaben machen - auch nicht zu den Hinweisen, die zur Fundstelle geführt hatten.

Der 29-jährige Luka Rocco Magnotta ist angeklagt, den 33-jährigen Studenten Ende Mai in Montreal mit einem Eispickel getötet und die Leiche zerstückelt zu haben. Mehrere Leichenteile des Opfers wurden an politische Parteien in Ottawa sowie zwei Schulen in Vancouver geschickt. Zudem soll Magnotta die Tat gefilmt und das Video ins Internet gestellt haben. Der Torso des Toten wurde in einem Koffer in einer Straße von Montreal nahe dem Wohnort des mutmaßlichen Täters gefunden.

Der kanadische Pornodarsteller war nach der mutmaßlichen Tat aus Kanada geflohen. Er wurde schließlich in Berlin gefasst und von Deutschland an Kanada ausgeliefert. Er hat auf nicht schuldig plädiert.

siu/dapd/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Leichenfunde
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite