Portland Autorin wegen Mordes an Ehemann festgenommen

Eine US-amerikanische Romanautorin soll ihren Ehemann erschossen haben. Zuvor hatte sie den Tod ihres Gatten öffentlich betrauert und ihn als "Mr. Right" bezeichnet.

Nancy Crampton-Brophy
Portland Police Bureau

Nancy Crampton-Brophy


Romanreife Wendung in einem Mordfall im US-Bundesstaat Oregon: Der Autorin Nancy Crampton-Brophy wird vorgeworfen, ihren Ehemann erschossen zu haben.

Crampton-Brophy sei am Mittwoch festgenommen worden, teilte die Polizei der Stadt Portland mit. Nach neuesten Erkenntnissen halte man sie für die Mörderin, hieß es. Neben dem Mord wird ihr auch unrechtmäßiger Waffenbesitz vorgeworfen. Am Donnerstag wurde die Autorin einem Richter vorgeführt.

Zu den Werken Crampton-Brophys zählen unter anderem Titel wie "Der falsche Ehemann" oder "Hölle für das Herz". Auf ihrer Autorenwebsite hatte Crampton-Brophy ihren Mann als "Mr. Right" bezeichnet.

Anfang Juni war ihr Mann, der als Koch in einer Kochschule in Portland arbeitete, erschossen worden. Die Autorin hatte den Tod ihres Gatten damals noch in einem Facebook-Post betrauert und zu einer öffentlichen Trauerfeier eingeladen.

fek/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.