Rätselhafter Drogenfund Polizei beschlagnahmt 204 Kilo Nazi-Kokain

In Bolivien hat die Polizei 204 Päckchen mit je einem Kilo Kokainpaste entdeckt. Für Erstaunen sorgte bei den Ermittlern jedoch vor allem die sonderliche Verpackung des Rauschgiftes.

Drogenfund in Bolivien: 204 Päckchen mit Kokainpaste und Hakenkreuz
AFP

Drogenfund in Bolivien: 204 Päckchen mit Kokainpaste und Hakenkreuz


Santa Cruz - In Bolivien hat die Polizei eine mit Hakenkreuzen gekennzeichnete Kokainladung beschlagnahmt. In einem Auto in der Nähe der Stadt Santa Cruz de la Sierra, im Süden des Andenlandes, fanden die Ermittler 204 Päckchen mit je einem Kilogramm Kokainpaste. Jedes von ihnen war mit einem Bild der schwarz-weiß-roten Hakenkreuz-Flagge beklebt.

Die Ladung war wahrscheinlich auf dem Weg in ein illegales Labor, wo die Paste weiter verarbeitet und dann verkauft werden sollte, teilte die Polizei nach Angaben der lokalen Zeitung "El Deber" am Dienstag mit. Der bolivianische Fahrer sei bei in der Ortschaft Warnes, 25 Kilometer nördlich von Santa Cruz, verhaftet worden. Zuvor habe es einen Hinweis einer Anti-Drogen-Einheit gegeben.

Die Rauschgifthändler kennzeichnen ihre Ware, um sie von den Ladungen anderer Dealer beim Transport und bei der Lagerung zu unterscheiden. Eine Nazi-Marke war in der bolivianischen Drogenszene bisher nicht bekannt.

aar/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rhodensteiner 14.12.2011
1. Hitlers Kokain
Zitat von sysopIn Bolivien hat die Polizei*204 Päckchen mit je einem Kilo Kokainpaste entdeckt. Für Erstaunen sorgte bei den Ermittlern jedoch vor allem die sonderliche Verpackung des Rauschgiftes. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803685,00.html
Vielleicht war das Kokain ja für den deutschen Bundestag bestimmt, aber die Bolivianer nutzen immer noch die alten Hoheitszeichen, die schon für Hitlers Kokain verwendet wurden? Oder hat jemand eine andere Erklärung?
hbblum 14.12.2011
2. War da nicht...
Zitat von sysopIn Bolivien hat die Polizei*204 Päckchen mit je einem Kilo Kokainpaste entdeckt. Für Erstaunen sorgte bei den Ermittlern jedoch vor allem die sonderliche Verpackung des Rauschgiftes. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803685,00.html
... an anderer Stelle von den Finanzproblemen der NPD zu lesen......
ego_me_absolvo 14.12.2011
3. Den Verfassungsschutz fragen....
...die Bolivianer besser nicht. Ich denke da an an "Wer kennt diesen Mann?"....
selbstschreiberin 14.12.2011
4. sonderlich?
Zitat von sysopIn Bolivien hat die Polizei*204 Päckchen mit je einem Kilo Kokainpaste entdeckt. Für Erstaunen sorgte bei den Ermittlern jedoch vor allem die sonderliche Verpackung des Rauschgiftes. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803685,00.html
Was bitte ist eine "sonderliche Verpackung"?
Emil Peisker 14.12.2011
5. te absolvo?
Zitat von ego_me_absolvo...die Bolivianer besser nicht. Ich denke da an an "Wer kennt diesen Mann?"....
ergo non te absolvo..:-))
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.