Rechtsextreme Gruppe verboten Razzia bei "unsterblichen" Neonazis

260 Beamte sind in Ostdeutschland im Einsatz gegen die rechtsextreme "Widerstandsbewegung in Südbrandenburg", das Innenministerium hat die Vereinigung verboten. Die Mitglieder nennen sich "unsterblich" - die Gruppe fiel immer wieder mit nächtlichen Fackelzügen auf.

Razzia in Brandenburg: "Widerstandsbewegung in Südbrandenburg" verboten
SPIEGEL TV

Razzia in Brandenburg: "Widerstandsbewegung in Südbrandenburg" verboten

Von Thomas Heise


Potsdam - Die Ermittler kamen am frühen Morgen. Um 6 Uhr klingelten zwei Zivilfahnder und vier uniformierte Polizisten bei Marcel Forstmeier im brandenburgischen Lübbenau. Die Beamten durchsuchten seine Wohnung. Forstmeier gehört zum harten Kern der "Widerstandsbewegung in Südbrandenburg", gilt als einer der Köpfe der Neonazi-Bewegung in dem Bundesland.

Der 30-Jährige ist ein altbekannter Rechter mit Abitur. "Er versteht sich als Elitemann", so die brandenburgische Verfassungsschutz-Chefin Winfriede Schreiber. "Er will eher die Ideologie verbreiten und sich an die Spitze der Elite setzen", sagte Schreiber SPIEGEL TV im Februar.

Brandenburgs Innenminister Dietmar Woidke hat die rechtsextreme Vereinigung "Widerstandsbewegung in Südbrandenburg" am Dienstag verboten. Die Aktivitäten der Vereinigung richteten sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung und den Gedanken der Völkerverständigung. Zweck und Tätigkeit des Vereins liefen außerdem den Strafgesetzen zuwider, heißt es in der Verbotsverfügung. Zeitgleich vollstreckten 260 Beamte am Morgen das Verbot bei 27 Vereinsmitgliedern.

Bewusst stellten die Neonazis das Schlagwort "Volkstod" in den Mittelpunkt, heißt es in der 60 Seiten umfassenden Verbotsverfügung. Die Anlehnung an den Sprachgebrauch des Hitler-Regimes sei augenfällig.

Ganz in Schwarz mit weißen Masken

Seit mehr als einem Jahr halten die selbsternannten "Unsterblichen", die mitunter auch unter dem Namen "Spreelichter" auftreten, Polizei und Verfassungsschutz in Brandenburg in Atem. Dabei fallen die Neonazis nicht als Schläger auf, sondern versuchen eine Art Nazi-Pop in der Szene zu etablieren. Hoch konspirativ verabreden sich die Rechten immer wieder zu bizarren Fackelmärschen. Ganz in Schwarz mit weißen Masken vor dem Gesicht ziehen sie dann durch Kleinstädte in ganz Deutschland. Die Polizei kommt meist zu spät. Von ihren Aktionen machen die Rechtsextremen Videos, stellen sie ins Internet. Alles erinnert an den Faschismus der dreißiger Jahre, an Fackelzüge durchs Brandenburger Tor, an Machtdemonstrationen der Nationalsozialisten.

Auf der Internetseite der "Spreelichter", die derzeit immer noch online ist, kann man deren ideologisches Rüstzeug erkennen. Es geht um Ahnenkult und Unsterblichkeit. Von Sozialbiologie und Mozart ist die Rede. Auch einem Führerkult wird gehuldigt. Ziel ist laut der Internetseite die Wahrung der "Germanischen Art". Man könnte es auch Rassenideologie nennen. Die Server der Webseiten stehen im Ausland.

Möglicherweise sind die Behörden den Hintermännern infolge einer anderen Razzia auf die Spur gekommen. Damals wurden 40 Wohnungen der "Volkstod-Bewegung" durchsucht. Die Fahnder fanden dabei auch die typischen weißen Masken der Fackelumzüge. "Die aktuellen Durchsuchungen dauern derzeit an", sagte der Sprecher des Innenministeriums SPIEGEL ONLINE. Mehr will Woidke am Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekanntgeben.

Mehr zu der Razzia: SPIEGEL TV Magazin, Sonntag 21.55 Uhr, RTL



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tombear 19.06.2012
1. Auffallend
Ist Deutschland schon mal nur so nebenbei aufgefallen, dass die Verbote von extremistischen und, oder kriminellen Vereinigungen zugenommen haben. Wir sollten mal ernsthaft darüber nachdenken, ob wir nicht doch zusätzlich zu den Probelemen mit dem Euro auch noch andere gesellschatliche Probleme haben und wir uns nicht irgendwann selbst verbieten müssen. Europa, oder genauer Deutschland, wohin gehst Du und wer bist Du wirklich. Zeige mal wer Du wirklich bist, damit wir Dich besser einschätzen können. Irgendwie habe ich das Gefühl ich kann und darf Dir nicht mehr vertrauen
flaviussilva 19.06.2012
2. Gähn !
Zitat von sysopGroßeinsatz gegen Rechts in Ostdeutschland: 260 Beamte sind im Einsatz gegen die "Widerstandsbewegung in Südbrandenburg", das Innenministerium hat die Vereinigung verboten. Die Mitglieder nennen sich "unsterblich" - die Gruppe fiel immer wieder mit nächtlichen Fackelzügen auf. Razzia bei rechtsextremer "Widerstandsbewegung in Südbrandenburg" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,839665,00.html)
Könnte mal jemand den Damen und Herren Neonazis verklickern, das sie sich nach der Leibgarde der " Persischen Großkönige " benannt haben ! Wie soll ich das mit ihren Rasseideologien vertragen? Und noch was, in allen großen Schlachten, von den Thermopylen bis Gaugamela, haben die Unsterblichen verloren ! Und noch was, sie trugen Schleier über dem Gesicht, keine Masken ! Aber vielleicht hat bei dem Detail die Rasseideologie der Damen und Herren Neonazis ja wieder gegriffen.
suum.cuique 19.06.2012
3. Warum?
Zitat von flaviussilvaKönnte mal jemand den Damen und Herren Neonazis verklickern, das sie sich nach der Leibgarde der " Persischen Großkönige " benannt haben ! Wie soll ich das mit ihren Rasseideologien vertragen? Und noch was, in allen großen Schlachten, von den Thermopylen bis Gaugamela, haben die Unsterblichen verloren ! Und noch was, sie trugen Schleier über dem Gesicht, keine Masken ! Aber vielleicht hat bei dem Detail die Rasseideologie der Damen und Herren Neonazis ja wieder gegriffen.
Die Perser verstehen sich auch selbst als Arier. Ihr Einwand greift also nicht.
otto_iii 19.06.2012
4. Also
Dass das Spinner sind habe ich jetzt ja verstanden, aber gegen welche Strafgesetze die verstoßen haben sollen ist mir noch nicht klar.
bboy235 19.06.2012
5. Wahnsinn ?
Ja Herr Daniels "Gedanken um den Fortbestand unserer Kultur" nennen sie das also ,da hat wohl einer selber eine weiße Maske im Schrank. Es handelt sich hier eindeutig um rechtsextremes Verfassungsfeindlich Gedankengut , diese Aufmärsche sollen Angst verbreiten und sie verniedlichen das hier , Verbieten und Wegsperren ist genau richtig die haben ihr Unwesen schon viel zu lange getrieben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.