Ermittlungen im Rockermilieu Großrazzia gegen Hells Angels

Tausend Polizisten haben bei einer Großrazzia gegen die Hells Angels in Norddeutschland 80 Objekte durchsucht. Es geht um Körperverletzung, Erpressung, Menschen- und Waffenhandel sowie Korruption. Am Haus eines führenden Rockers seilten sich Spezialkräfte der GSG 9 aus einem Hubschrauber ab.

DPA

Kiel - Bei einer groß angelegten Durchsuchungsaktion in Schleswig-Holstein und Niedersachsen sucht die Polizei Beweismittel gegen Mitglieder des Rockerclubs Hells Angels. Rund 80 Objekte - insbesondere Bordelle, Gaststätten und Wohnungen - seien betroffen, heißt es aus Ermittlerkreisen. Es habe einige Festnahmen gegeben.

In Hannover wurde das Haus eines führenden Mitglieds der Hells Angels durchsucht. Daran soll auch die Spezialeinheit GSG 9 beteiligt gewesen sein. Die Polizisten seilten sich aus einem Hubschrauber in den Garten von Hells-Angels-Anführer Frank H. ab. Sie erschossen den Hund des Mannes.

Die Polizei soll im Rahmen des Einsatzes außerdem nach einer Leiche suchen - dabei handelt es sich offenbar um einen Türken, der den Rockern in die Quere gekommen sein soll.

Die Großrazzia dauerte am Vormittag an. Einer Polizeisprecherin zufolge wird wegen Körperverletzung, Erpressung, Menschen- und Waffenhandels sowie Korruption ermittelt. Die Aktion richtet sich besonders gegen Mitglieder des seit Januar verbotenen Kieler Ablegers der Hells Angels. Wie viele der Rocker im Fokus von Polizei und Staatsanwaltschaft stehen, sagte die Sprecherin nicht. Mehr Details zu dem Einsatz sollen am Nachmittag auf einer Pressekonferenz der Behörden bekanntgegeben werden.

Im April 2010 war ein Verein der Hells Angels in Flensburg und ein weiterer der konkurrierenden Gruppierung Bandidos in Neumünster aufgelöst worden.

au/aar/AFP/dapd/dpa



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 62 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
levitian 24.05.2012
1. Helden!
Zitat von sysopDPADie Beamten ermitteln wegen Körperverletzung, Erpressung, Menschen- und Waffenhandel sowie Korruption: 1000 Polizisten sind in Norddeutschland gegen kriminelle Rocker im Einsatz. In Hannover wurde das Haus eines führenden Mitglieds der Hells Angels durchsucht. Razzia gegen Hells Angels mit 1000 Polizisten - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,834938,00.html)
"Wie viele der Rocker im Fokus von Polizei und Staatsanwaltschaft stehen, sagte die Sprecherin nicht." Natürlich nicht, sonst würde sich ein Großteil der Bevölkerung vor Lachen bepi.....en, bei einer 1.000 Mann starken Einsatztruppe plus GSG9 für 50 Hansel!
mauimeyer 24.05.2012
2. Motorradfahrer
Zitat von sysopDPADie Beamten ermitteln wegen Körperverletzung, Erpressung, Menschen- und Waffenhandel sowie Korruption: 1000 Polizisten sind in Norddeutschland gegen kriminelle Rocker im Einsatz. In Hannover wurde das Haus eines führenden Mitglieds der Hells Angels durchsucht. Razzia gegen Hells Angels mit 1000 Polizisten - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,834938,00.html)
Ich bin leidenschaftlicher Motorradfahrer. Diese Gangs bringen dieses Hobby massiv in Miskredit! Es wird endlich Zeit gegen diese Banditen knallhart vorzugehen. Sollte sich heraustellen, daß das Motorrad im Zusammenhang mit ihren Missetaten steht - Führerscheinentzug auf Lebenszeit - natürlich neben den hoffentlich gezalzenen anderen Strafen! Kauri
cs01 24.05.2012
3. Mal sehen
Mal sehen, ob diesmal endlich was substanzielles gefunden wird, oder ob man wieder nur Küchenmesser und Äxte präsentiert.
chagall1985 24.05.2012
4. Endlich zeigt der Rechtsstaat mal Flagge
Ist doch unglaublich, dass man mitten in Deutschland in einem rechtsfreien Raum lebt. Habe gerade eine Bekannte in die Psychatrie begleitet die mit einem der Kerle zusammen war. Polizei, Frauenhäuser, Schutz oder Hilfe kannst Du bei denen total vergessen. Die Polizei kann eh nur ermitteln wenn Du tod bist und verstecken kannst Du dich auch kaum wenn die Bande deine Familie belästigt und bedroht. Ich hoffe nur das bleibt nicht bei dieser PR-Aktion sondern der Druck bleibt bestehen.
maa_2001 24.05.2012
5. Na, da schau´ her...
...auf einmal geht´s doch! Man fragt sich, was da wohl vorgefallen sein muß...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.