Razzia in Bordellen: Polizei nimmt Rotlicht-König Bert Wollersheim fest

Es soll um Betrug, Erpressung und Drogenkriminalität gehen: Die Polizei hat eine großangelegte Razzia in Dutzenden Bordellen durchgeführt. Elf Personen wurden festgenommen - darunter auch der Düsseldorfer Rotlicht-König Bert Wollersheim.

Großrazzia in Düsseldorf: Polizei durchsucht Bordelle Fotos
DPA

Düsseldorf - Bordellchef Bert Wollersheim ist seit vielen Jahren eine schillernde Figur im Düsseldorfer Rotlichtmilieu. Bekannt wurde er mit der Fernsehserie "Die Wollersheims". Am Dienstag nahmen Ermittler den 61-Jährigen fest. Das bestätigte die Düsseldorfer Polizei auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE. Die Festnahme steht in Zusammenhang mit einer Großrazzia: Hunderte Polizisten durchsuchten am Dienstag unter anderem Wollersheims Etablissements im Rheinland.

Der Razzia seien monatelange Ermittlungen im Bereich des organisierten Verbrechens vorangegangen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Es gehe um Erpressung, Drogenkriminalität und Betrug. In sieben Städten erhielten mehr als 40 Amüsierbetriebe, Bordelle, Wohnungen und Geschäfte unangemeldeten Besuch.

Außer in Düsseldorf waren Ermittler in Bonn, Wuppertal, Voerde, Monheim, Meerbusch und im rheinland-pfälzischen Boppard im Einsatz. Im Visier der Ermittler stehen offenbar mehrere führende Köpfe aus dem Rotlichtmilieu. Insgesamt wurden am Dienstag elf Personen festgenommen, wie der Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft sagte.

wit/aar/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 49 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Oh....
patsche2712 03.07.2012
...mein Gott, der Zuhälter ist kriminell???? Viel erschütternder ist doch die Tatsache, dass solche Leute in Deutschland vom Privatfernsehen verklärt und romantisiert werden, statt sie als das zu enttarnen, was sie wirklich sind, skrupellose Geschäftemacher, die Frauen anschaffen schicken und diese psychisch und physisch ausnehmen bis nur noch ein menschliches Wrack übrig bleibt... Hoffe, der wird verknackt und versauert im Knast....
2. Es soll um.....
hanfiey 03.07.2012
Ja um was ging es denn nun konkret?. Wird das geheim gehalten wegen den Ermittlungen oder was?. Die Geheimdienst und BKA Krise lässt Grüßen.
3.
patsche2712 03.07.2012
Zitat von hanfieyJa um was ging es denn nun konkret?. Wird das geheim gehalten wegen den Ermittlungen oder was?. Die Geheimdienst und BKA Krise lässt Grüßen.
Unter anderem gehts um Drogenhandel....
4. Prostitution für illegal erklären...
gaiusbonus 03.07.2012
...Huren und Luden fangen und wegsperren. Andere möglichkeit sehe ich nicht. Hier in Deutschland an der B4 kann man sein Auto an keinem Feldweg mehr zum Spaziergang parken ohne das es ein Bekannter sehen könnte und der Verdacht auf einem liegt man würde in einem dieser Wohnmobile Sex haben ... ist das jetzt die neue "Freiheit" die ich geniessen darf ?
5.
sons.of.liberty 03.07.2012
wenn man sich das vorgehen gegen Bandidos, Hells Angels und co anschaut kann man schon fast auf den Gedanken kommen, dass den Libanesen und Albanern der Weg geebnet werden soll... Ich mache mir jedoch keine Sorgen um die Sicherheit, schließlich hat der Verfassungsschutz überall ein Auge drauf. Sogar auf die Linksextremen im Bundestag.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Nordrhein-Westfalen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 49 Kommentare
  • Zur Startseite