Rheinland-Pfalz Polizist erschießt 29-jährigen Mann

Der Mann wollte trotz eines Verbots zu seiner ehemaligen Freundin - und wurde daran von der Polizei gehindert. Bei einer schweren Auseinandersetzung, bei der ein Beamter schwer am Kopf verletzt wurde, fielen tödliche Schüsse.


Koblenz - Ein 29 Jahre alter Mann ist am Samstag in Dattenberg bei Linz (Rheinland-Pfalz) nach Schüssen aus einer Polizeiwaffe gestorben. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz mit. "Ich gehe davon aus, dass die Waffe von einem Polizisten abgefeuert wurde", sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Horst Hund.

Ein Polizeibeamter sei bei einer "massiven körperlichen Auseinandersetzung" mit dem Mann aus Unkel schwer am Kopf verletzt worden.

Eine Funkstreife hatte den Mann, der trotz eines gerichtlichen Verbots auf dem Weg zu seiner Exfreundin war, auf dem Marktplatz von Dattenberg gestellt. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, kam es dabei zum Kampf.

Trotz der Versorgung durch den alarmierten Notarzt starb der Mann an den Schussverletzungen. Ein Polizist wurde bei der Auseinandersetzung schwer am Kopf verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der genaue Hergang ist der Ermittlungsbehörde zufolge noch zu klären. Dies werde eine Sonderkommission des Polizeipräsidiums Trier übernehmen.

Gegen 7.00 Uhr kam der Mann den Ermittlern zufolge in die Polizeiinspektion Linz und verlangte, mit der Polizei zu seiner früheren Freundin in Dattenberg gefahren zu werden. Ihm sei jedoch wegen einer Verfügung des Amtsgerichts Linz verboten gewesen, sich seiner Exfreundin zu nähern. Nach mehrfachen Ermahnungen, diese Verfügung nicht zu verletzen, habe der 29-Jährige die Polizeiinspektion dann verlassen.

Wenig später schickten die Beamten ihm aber eine Funkstreife hinterher, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Sie hätten den Hinweis bekommen, dass sich der Mann mit einem Fahrzeug auf dem Weg nach Dattenberg befinde, wo es auf dem Marktplatz zu den Schüssen kam. Die Gemeinde liegt im Norden von Rheinland-Pfalz zwischen Bonn und Koblenz.

asc/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.