Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rio de Janeiro: König der Ecstasy-Händler gefasst

Fahndungserfolg für die brasilianische Polizei: Sie hat in Rio de Janeiro einen der größten Ecstasy-Händler der Welt verhaftet. Yoram El Al, bekannt als "König des Ecstasy", war Spitzenmitglied eines israelischen Mafia-Clans.

Rio de Janeiro - Die brasilianische Polizei verhaftete Yoram El Al, 35, in einer Wohnung im Nobelviertel Ipanema in Rio de Janeiro. Er hatte sich schon mehrere Tage in Brasilien aufgehalten und war von den Ermittlern überwacht worden.

Yoram El Al: Im Nobelviertel Ipanema festgenommen
Interpol

Yoram El Al: Im Nobelviertel Ipanema festgenommen

Der "König des Ecstasy" wurde per Haftbefehl in vielen Ländern gesucht: in seiner Heimat Israel, in den USA, in Brasilien und Uruguay. Die Polizeien dieser Länder arbeiteten bei der Festnahme zusammen. Interpol hatte ihn wegen Erpressung, Betrug, Geldwäsche, organisierter Kriminalität und Bedrohungen zur Fahndung ausgeschrieben. Er galt brasilianischen Angaben zufolge als Spitzenmitglied eines internationalen Ecstasy-Händlerrings. Yoram war demnach unter anderem für den größten Transport der Party-Droge in die USA verantwortlich. Die US-Antidrogenbehörde DEA stellte 2004 rund 1,4 Millionen Pillen sicher.

In Israel war er als Mitglied der Mafia-Familie Abergil in einen Unterwelt-Mord verwickelt, danach floh er in die USA, bis er auch dort wegen dubioser Geschäfte unter anderem in Las Vegas und wegen Drogenhandels auffiel. Er setzte sich nach Uruguay ab. Dort kam er schließlich 2005 ins Gefängnis, konnte aber fliehen und schaffte es, nach Brasilien zu flüchten.

kai/plö/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: