Röthenbach an der Pegnitz Täter nach Banküberfall weiter auf der Flucht

Ein junger Mann soll am Vormittag eine Bank im mittelfränkischen Röthenbach überfallen haben. Nach Polizeiangaben ist der Täter noch immer auf der Flucht.

DPA


Ein maskierter Mann soll um kurz vor zehn Uhr mit gezogener Schusswaffe in eine Bank im bayerischen Röthenbach an der Pegnitz getreten sein und die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Dabei habe er mehrere Hundert Euro erbeutet, teilte die Polizei mit.

Nach Angaben der Behörde sei der Täter zunächst zu Fuß geflüchtet. Es sei nicht auszuschließen, dass er danach mit einem Fahrrad oder Auto die Flucht fortgesetzt habe. Möglicherweise habe er auch die Kleidung gewechselt und sei weiterhin bewaffnet.

Zum Zeitpunkt des Überfalls sollen sich ungefähr zehn Personen in der Bank aufgehalten haben. Drei von ihnen erlitten demnach einen Schock.

Eine Fahndung mit einem Helikopter wurde einem Polizeisprecher zufolge mittlerweile eingestellt. Es werde mit Personenspürhunden weitergesucht, hieß es. Der Tatverdächtige soll etwa 25 Jahre alt und ungefähr 1,70 bis 1,80 Meter groß sein.

fek



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.