Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rüsselsheim: Drei Tote bei Schießerei vor Eisdiele

Tatort Fußgängerzone: Mitten in der belebten Innenstadt von Rüsselsheim sind drei Menschen bei einer Schießerei getötet worden. Die Polizei fahndet nach den Tätern, die unerkannt entkamen. Die Hintergründe sind bislang unbekannt.

Rüsselsheim - Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Eiscafé in der Nähe des Bahnhofs: Drei Menschen wurden bei einer Schießerei in der Fußgängerzone getötet. Bei den Opfern handle es sich um zwei Männer und eine Frau. Die getöteten Männer seien südländischer Herkunft, teilte die hessische Polizei mit. Am Dienstagabend war zunächst die Rede von vier Todesopfern gewesen. Am frühen Mittwochmorgen teilte die Polizei jedoch mit, dass ein Mann in kritischem Zustand in einem Krankenhaus liege. Warum das Opfer zunächst als tot gegolten habe, sei unklar. Die Täter konnten unerkannt fliehen. Die Hintergründe der Bluttat seien bislang völlig schleierhaft.

Zuerst wurde vor dem Café ein Mann getroffen, der vermutlich sofort tot war, so die Polizei. Außer ihm kam ein weiterer Mann um. Die griechische Familie der getöteten Frau berichtete am Tatort, dass sie aus Versehen in die Schusslinie geraten sei. "Die Kugel war nicht für meine Tante bestimmt, sondern für jemand anderen", sagte ein junger Mann.

Angehörigen zufolge saß sie gerade in einem benachbarten griechischen Restaurant. Eines der männlichen Opfer rannte weg und wurde beschossen - dabei habe eine Kugel die Frau in den Bauch getroffen. Sie sei noch am Tatort verblutet, berichteten Angehörige, die nach eigenen Aussagen Zeugen der Schießerei waren. Vor Ort versammelten sich nach kurzer Zeit Hunderte Schaulustige.

Die Polizei sperrte den Tatort vor einer Eisdiele an der Bahnhofstraße großräumig ab und suchte nach Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um vier männliche Täter. Zwischen ihnen und den Opfern habe es vorher keinen Streit gegeben, die Opfer seien nicht bewaffnet gewesen. Die Mörder sollen neben den Schusswaffen auch ein Messer benutzt haben. Es gebe keine Hinweise auf ein Verbrechen der Mafia.

Die Polizei leitete eine Großfahndung nach den Tätern im gesamten Rhein-Main-Gebiet ein - unter anderem mit einem Hubschrauber mit Nachtsichtgerät und Hunden. Das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft nahmen die Ermittlungen auf.

fat/fsc/dpa/AP/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Rüsselsheim: Tödliche Schießerei in Eisdiele


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: