Saarbrücken Polizei ermittelt nach Hochhausbrand gegen Gaffer

Nach dem Hochhausbrand in Saarbrücken hat die Polizei Strafverfahren gegen drei mutmaßliche Gaffer eingeleitet. Sie sollen verletzte und tote Menschen gefilmt haben.

Haus nach Brand mit vier Toten in der Innenstadt von Saarbrücken
DPA

Haus nach Brand mit vier Toten in der Innenstadt von Saarbrücken


Die Polizei Saarbrücken ermittelt nach dem Hochhausbrand mit vier Toten und über 20 Verletzten gegen drei mutmaßliche Gaffer. Beamte, die den Unglücksort sicherten, beobachteten laut Polizei, dass die Männer im Alter von 22, 27 und 67 Jahren mit ihren Handys vermutlich verletzte und tote Menschen gefilmt hätten. Der Inhalt der Geräte müsse noch ausgewertet werden.

Das Feuer am Sonntag war nach bisherigen Ermittlungen von einer 37 Jahre alten Bewohnerin des Hauses gelegt worden. Sie sitzt in Untersuchungshaft.

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.